Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0216 jünger > >>|  

neuer Dachziegel eignet sich wegen vergrößertem Verschiebereich für Umdeckungen

(15.3.2002) Einen völlig neuen Doppelmuldenfalzziegel wird die Wiekor Dachprodukte GmbH, ein Tochterunternehmen der belgischen Koramic Building Products, auf der diesjährigen DACH+WAND präsentieren. Das Modell gehört zu den Klassikern unter den Pressdachziegeln, bereits 1881 hatte der bekannte Ziegeldesigner Wilhelm Ludowici (1855-1929) es als Z2 patentieren lassen. Wiekor vereint bei dem neuen Doppelmuldenfalzziegel die traditionelle Form mit modernen technischen Systemlösungen und bietet sie in ästhetisch hochwertigen, gegenwärtig vom Markt stark nachgefragten Oberflächen an. So wird es neben den naturroten Ziegeln auch die Farbe Rostrot sowie die dezent glänzenden Edelengoben Klinkerrot und Schwarz geben.

Technisch zeichnet sich der neue Ziegel durch einen vergrößerten Verschiebereich von 3 cm aus. Mit Decklängen zwischen 33 und 36 cm eignet er sich vor allem für Umdeckungen, weil in vielen Fällen die alten Lattweiten beibehalten werden können - und dies oft auch dann, wenn das Dach vorher mit Betondachsteinen gedeckt war. Doch ob Neubau oder Sanierung, die bewährten Detaillösungen des Pressdachziegelsortiments stehen auch bei dem "neuen Klassiker" zur Verfügung, etwa die vollkeramische Ausführung am belüfteten First oder der eingerückte Ortganglappen.

"Der Doppelmuldenfalzziegel ist in ganz Deutschland verbreitet.", sagt Wiekor-Geschäftsführer Dr. Günter Eberz. "Doch eine verstärkte Nachfrage stellen wir im Süden und Südwesten Deutschlands sowie auch im nördlichen Hessen fest, weshalb der neue Ziegel gerade zur DACH+WAND in Frankfurt seine Premiere erleben sollte. Besonders im ländlichen Raum verleiht der Doppelmuldenfalzziegel sowohl überlieferter als auch moderner Architektur eine gediegene handwerkliche und gestalterische Geschlossenheit."

Auf der vom 8. bis 11. Mai 2002 stattfindenden Fachmesse stellt das Unternehmen aus dem fränkischen Langenzenn weitere Vervollständigungen des Kernsortiments rund um das Ziegeldach erstmals in der Öffentlichkeit vor. Neben Ergänzungen beim Sicherheitszubehör werden vor allem neue edelengobierte und antike Farbgebungen der bewährten Ziegelmodelle Z15 und Z18 sowie der neue Römerziegel Romane attraktive Blickfänge auf dem Messestand C 11 in Halle 3.1 bilden.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)