Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1332 jünger > >>|  

UNIK: 2. Kasseler Projektmanagement-Symposium zum Risikomanagement komplexer Bauprojekte

(11.8.2005) Effizientes Risikomanagement stellt eine wichtige Vorraussetzung bei der Abwicklung komplexer Bauprojekte - etwa von Flughäfen oder Bahnneubaustrecken - dar. Es soll den am Projektprozess Beteiligten einen dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg durch Erkennen, Kontrollieren und Beherrschen der Risiken garantieren.

Das Fachgebiet Projektmanagement der Universität Kassel unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Konrad Spang veranstaltet im September das 2. Kasseler Projektmanagement-Symposium mit dem Thema "Risikomanagement komplexer Bauprojekte".

  • 15. September,
  • 9:00 bis ca. 17.00 Uhr,
  • Ort: EON Mitte AG,
    Monteverdistr. 2 in Kassel-Wilhelmshöhe

Mit seinem Leitthema widmet sich das Symposium einem wesentlichen Erfolgsfaktor bei der Planung und Realisierung von Bauprojekten. Dabei werden Methoden, Konzepte, Ziele, Inhalte und Schwächen des Risikomanagements aufgezeigt und Erfahrungen und fachliches Wissen ausgetauscht; hierzu konnten namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis, also an komplexen Bauprojekten beteiligten Vertreter von Bauunternehmern, Auftraggeberorganisationen, Consultants und Juristen gewonnen werden. Sie berichten praxisnah zu verschiedenen Bereichen dieses Themengebietes. Ein Schwerpunkt bildet das Risikomanagement in der Planungs-, Ausschreibungs-, Vergabe- und Realisierungsphase.

Weitere zentrale Kernpunkte liegen bei der Risikoverteilung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer sowie der Risikofrüherkennung und -begrenzung zwischen Bauunternehmern und Auftraggebern. Ebenso im Mittelpunkt steht das Risikomanagement als Bestandteil des Projekt-Controllings. Das Symposium soll Möglichkeiten zur Standardisierung des Risikomanagements in Bauprojekten entwickeln.

siehe auch:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)