Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1801 jünger > >>|  

Dyckerhoff will Zementpreis drastisch anheben

(5.11.2005) Trotz eines rückläufigen Zementabsatzes will die Dyckerhoff AG ihren Zementpreis zu Beginn des kommenden Jahres um mehr als 15% anheben. Ein Zementpreis von knapp über 50 Euro pro Tonne sei nicht auskömmlich, erklärte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Bauer in der Freitagausgabe der Financial Times Deutschland (FTD).

Neben den explodierenden Brennstoffkosten würden besonders die "exorbitant" steigenden Kosten für Elektrizität belasten: "Wenn sich der Strompreis weiter so entwickelt wie bisher, kostet das Dyckerhoff 8 Millionen Euro jährlich." Die Entkopplung von fossilen Brennstoffen wie Kohle und Öl gelänge dagegen zunehmend besser. "Wir wollen den Anteil von Sekundärbrennstoffen in den nächsten drei Jahren auf 75% erhöhen", verkündete Bauer in der Financial Times.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)