Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1932 jünger > >>|  

KÖMMERLING + Fensterprofis bieten kostenlosen "Fenster-Check"

(27.11.2005) An steigenden Energiepreisen kann der Endverbraucher nichts ändern. Deshalb lassen sich Heizkosten nur über einen reduzierten Verbrauch regulieren. Das muss allerdings nicht heißen, dass weniger geheizt werden soll. Vielmehr gilt es, die "Wärmelücken" zu schließen: Vielerorts wird das "Geld zum Fenster hinausgeworfen". Denn Fenster können nach der Rechnung von KÖMMERLING + Fensterprofis für bis zu 40% des Gesamtwärmeverlustes eines Hauses verantwortlich sein:

Raumwärmeverlust eines Reihenhauses (Quelle: KÖMMERLING + Fensterprofis)
Wärmeverlust, Fenster renovieren, Fensterrenovierung, Fenster-Check, KÖMMERLING + Fensterprofis, Fenstertausch, Fensterwechsel, Wärmelücke

Mit dem neu entwickelten "Fenster-Check" von KÖMMERLING + Fensterprofis lässt sich jetzt individuell messen, welches Fenster wie viel Raumwärme nach außen entweichen lässt. Das patentierte Test-Set ermittelt Außen-, Innenraum- und Innenscheibentemperatur und liefert Daten, die aufzeigen, ob sich eine Fensterrenovierung rechnet.

Den "Fenster-Check" gibt es kostenlos beim KÖMMERLING Fensterprofi. Zusätzlich kann er anhand der Messdaten eine genaue Expertise erstellen, die aufzeigt, inwieweit sich der Energieverbrauch durch den Einbau von Fenstern mit hoch dämmenden Profilrahmen senken lässt.

Der kostenlose Fester- Check kann über fenster-profis.de oder beim Fenster-Profi in Ihrer Nähe angefordert werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE