Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0621 jünger > >>|  

Angstfreie Fluchttreppen

(16.4.2009) Sicherheit kann es gar nicht genugt geben. Umso verwunderlicher ist die Ausrüstung von Gebäuden mit Fluchttreppen, die im Brandfalle jedoch paradoxerweise gemieden werden. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass mit Gitterrosten belegte Fluchttreppen beim Betreten Ängste hervorrufen können:

Ein Blick herab genügt: Durch den vergleichsweise großen offenen Querschnitt üblicher Gitterroste sieht der Flüchtende kaum mehr Boden unter seinen Füßen. Je nach dem, aus welchem Stockwerk es ins Freie flüchtet, führt der Blick aus großer Höhe direkt ins Nichts - zumindest gefühlt. Das verursacht bei vielen Menschen Angststörungen. Eine fatale Situation, deren Auswirkungen Psychologen von Flugzeug-Evakuierungen her kennen: Drängen Menschen in Panik durch enge Türen, darf niemand zögern. Akrophobie, also Höhenangst, ist weit verbreitet. Statistisch betrachtet dürften in jedem größeren Gebäude mehrere Menschen mit dieser Neigung zu finden sein. Das Problem ergibt sich bereits ab dem ersten Stockwerk.

Sicherheitsexperten empfehlen Architekten, Bauherren und Facility Managern deshalb bei Fluchttreppen Blechprofilroste zu verwenden. Diese sind in punkto Strukturgewicht, Verarbeitbarkeit und Dauerfestigkeit den Gitterrosten ebenbürtig. Auch im Preis ergeben sich wenig Unterschiede. Blechprofilroste besitzen jedoch einen entscheidenden Vorteil: Ihre Laufflächen aus gestanztem bzw. geprägtem Stahlblech wirken als Sichtsperre. Damit sollten sie kein Hemmnis für zögerliche Menschen in Ausnahmesituationen darstellen, wie Versuche belegen.

Blechprofilroste können - je nach Ausführung - Funktion, Sicherheit und Design durchaus miteinander vereinen. Funktionalität und Optik der Variante „Rund S“ von Graepel beispielsweise ergeben sich aus einer sowohl nach oben als auch nach unten ausgeführten Lochprägung. Gibt es das Budget her, können auch individuelle Profilmuster ins Blech eingebracht werden - das wäre dann das i-Tüpfelchen eines bis ins Details durchdachten Bauwerks.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)