Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1372 jünger > >>|  

Bestimmung von Fogging bzw. Magic Dust durch DIN ISO 16000-25

(10.8.2009) Die Wohnung ist frisch renoviert. Die Temperaturen fallen - Zeit, um die Heizung anzustellen. Und just zu dieser Zeit tritt ein mysteriöses Phänomen ein. Ein schmieriger, rußähnlicher Film legt sich über Tapeten, Schränke und Gardinen. Die Wohnung sieht aus wie nach einem Schwelbrand. Das Phänomen der schwarzen Wohnungen wird in Fachkreisen auch "Fogging" oder "Magic Dust" genannt. Viele Hersteller von Bauprodukten setzen vermehrt schwerflüchtige Stoffe (SVOC) anstelle leicht flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) als Lösemittel oder Additive ein. Nach Beginn der Heizperiode entweichen die Stoffe und verbinden sich mit den Schwebstaubpartikeln in der Raumluft.


Bild © SCHULZ Architekten, IGS Berlin

Die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN hat eine neue Norm veröffentlicht, die das Bestimmen der Emission von schwerflüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten oder Einrichtungsgegenständen unter definierten klimatischen Bedingungen mit dem Mikroprüfkammerverfahren beschreibt. Bei der Prüfung wird die flächenspezifische Emissionsrate der SVOC bestimmt, die von der Oberfläche eines Prüfstücks emittiert wird. Das Verfahren kann im Prinzip auch für gealterte Produkte eingesetzt werden. Dies Messverfahren ist für Produkte/Materialien anwendbar, wie beispielsweise Plattenwerkstoffe, Tapeten, Fußbodenmaterialien, Isolationsmaterialien, Klebstoffe, Farben sowie Produkte als Kombinationen von den genannten.

Mit der Norm DIN ISO 16000 Teil 25 werden Emissionsdaten für Hersteller, Bauherrn und Endverbraucher zu Verfügung gestellt, die für die Bewertung des Einflusses der Bauprodukte auf die Innenraumluft nützlich sind. Damit ist es den Herstellern von Bauprodukten möglich, verbesserte Produkte zu entwickeln.

Die Probenahme, der Transport und die Lagerung der zu prüfenden Materialien und die Vorbereitung der Prüfstücke werden in DIN EN ISO 16000-11 behandelt. Die Luftprobenahme und die analytischen Verfahren zur Bestimmung der SVOC sind in DIN ISO 16000-6 und DIN EN ISO 16017-1 beschrieben.

Die von der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL herausgegebene Norm DIN ISO 16000 Teil 25 ist seit Juli 2009 zum Preis von 93,80 Euro beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Die Einspruchsfrist zu diesem Normentwurf endet am 30.9.2009.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)