Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0468 jünger > >>|  

Die hygienische und leise AquaBlade-WC-Technologie hat sich bei Ideal Standard durchgesetzt

(24.3.2017; ISH-Bericht) In herkömmlichen WC-Schüsseln bleiben rund 20% der Fläche vom Spülwasser unberührt. Die patentierte AquaBlade Technologie von Ideal Standard, erstmals vorgestellt auf der ISH 2015, verspricht dagegen dank eines optimierten Wasserflusses eine signifikant bessere Hygiene - nicht nur in der WC-Schüssel.

AquaBlade-WC

AquaBlade nutzt ein als „Microslot“ bezeichnetes Kanalsystem am oberen Toilettenrand, über welches das Spülwasser lückenlos in die Toilettenschüssel geleitet wird. Zudem verleihen zwei Düsen dem Spülvorgang zusätzliche Kraft. 100% der Fläche unter dem Spülkanal werden so gespült. Durch die glatte, nur leicht gewölbte Oberfläche ohne überstehenden Spülrand ist das WC nicht nur deutlich hygienischer, sondern auch einfacher zu reinigen.

Kein Spritzwasser und leiser

Des weiteren entsteht bei einem AquaBlade-WC kein Spritzwasser beim Spülvorgang, wodurch keine Bakterien und Keine in die Raumluft gewirbelt werden. Überdies ist der Spülvorgang Herstellerangaben zufolge bis zu 25% geräuschärmer als bei herkömmlichen Spülsystemen.

Weitere Informationen zu AquaBlade-WCs können per E-Mail an Ideal Standard angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)