Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0845 jünger > >>|  

Neue WC-Betätigungsplatten von Schell - von minimalistisch, über klassisch-modern, bis elektronisch

(24.5.2017; ISH-Bericht) Insbesondere in öffentlichen und gewerblichen Sanitärbereichen wird die Ausstattung regelmäßig hinsichtlich Verunreinigungen, Wasservergeudung und Vandalismus ausgiebig herausgefordert. Vor diesem Hintergrund hat Schell in Frankfurt ein komplettes Sortiment neuer und technologisch weiterentwickelter WC-Betätigungsplatten vorgestellt:

WC-Betätigungsplatten von Schell
neue neben „alten“ WC-Betätigungsplatten (Foto © baulinks/AO)

In Kombination mit den eigenen Unterputz-Spülkästen sollten sich nahezu alle Anforderungen erfüllen lassen - zumal es die Betätigungsplatten auch in fünf neuen Designs gibt:

Die Drückertasten der WC-Betätigungsplatten „Tower“ (1. Bild rechts) und „Konkav“ hat der Industriedesigner Dirk Schumann flächenbündig in dem Montagerahmen integriert - wobei sich die „Konkav“-Tasten leicht nach innen wölben (2. Bild). „Board“ (3. Bild) und „Circum“ (4.Bild) weisen dagegen eine unaufdringliche Plastizität auf.

„Field” (Bild unten) nimmt als Ganzmetall-Element eine Sonderstellung ein, während die vier anderen Betätigungsplatten aus dem Kunststoff ABS in Weiß, Chrom und Mattchrom erhältlich sind; ihre Aufbauhöhe an der Wand beträgt nur 6 mm.

Die Auslösung der Spülungen erfolgt bei den Kunststoff-Varianten über zwei Drucktasten für die Haupt- und Sparspülmenge, die sich jedoch in ihrer Größe nicht immer unterscheiden. Dirk Schumann setzt stattdessen auf gelaserte Symbole.

„Field” aus Zinkdruckguss und vandalensicher

Der Entwicklung von „Field“ liegt ein anderer Ansatz zugrunde: Mit dieser neuen WC-Spülauslöseplatte setzt Schell auf Metall (Bild unten). Die starke Materialität der WC-Betätigung aus mattverchromtem oder hochglanzverchromtem Zinkdruckguss wird durch die Stärke des Montagerahmens und die vorgewölbten großen Drucktasten für die Haupt- und Sparspülmenge mit 6 bzw. 3 Litern betont. Bei „Field“ kennzeichnet die breite Taste die Vollspülung und die schmale die Teilspülung.

Diese Ganzmetall-Betätigungsplatte ist explizit für öffentliche Sanitärräume gedacht, in denen es auf Vandalensicherheit ankommt - beispielsweise in Autobahn-Raststätten, Bahnhöfen und Stadien.

„Field E” kann Spülung berührungsfrei auslösen

Die elektronische Betätigungsplatte "Field E" verfügt über eine Infrarot-Nähe­rungs­elektronik (rechts im Bild unten). Sie löst je nach Verweildauer des Nutzers eine kleine bzw. große Spülmenge (3l / 6l) berührungsfrei aus, ermöglicht jedoch zusätzlich die manuelle Spülung -  für den Fall beispielsweise, dass bei einem Stromausfall die automatische Spülung nicht funktioniert.


Mit der berührungslosen Nutzung erzielt die „Field E“ ein Höchstmaß an Hygiene in allen WC-Bereichen mit stark wechselndem Publikumsverkehr. Dazu trägt auch eine automatische Hygienespülung 24 Stunden nach der letzten Auslösung bei. Zudem ist die elektronische Spülauslösung die ideale Lösung im Behinderten-WC und in Einrichtungen für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. „Field E“ eignet sich für den 220-V-Netzbetrieb. Mit Hilfe eines Umrüstsets können Schell Spülkasten-Module mit manueller Auslösung einfach und schnell gegen die neue elektronische Betätigungsplatte ausgetauscht werden.

Weitere Informationen zu WC-Betätigungsplatten können per E-Mail an Schell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)