Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0908 jünger > >>|  

Wohnungsstation für zentrale Lüftungsanlagen ermöglicht individuelles Lüften

(13.6.2017; ISH-Bericht) Mit der KWL MultiZoneBox hat Helios eine Wohnungsstation für zentrale Lüftungsanlagen in Mehrgeschossbauten vorgestellt. Die kompakte Box sorgt in Kombination mit einem gebäudezentralen Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung leise für eine bedarfsgerechte Be- und Entlüftung in jeder Wohn- oder Gewerbeeinheit. Darüber hinaus verfügt sie über eine individuelle Regelung und ermöglicht dadurch eine den Wünschen der Nutzer angepasste Luftmenge.

Das zentrale Lüftungsgerät wird im Keller des Gebäudes installiert. Über die Hauptleitungen wird jede einzelne MultiZoneBox mit frischer Luft versorgt und die verbrauchte Luft abgeführt. Insgesamt vier Typen sollen alle erdenklichen Aufgabenstellungen anwendungsspezifisch abdecken können. Sie können nicht nur horizontal in der abgehängten Decke, sondern auch vertikal an der Wand installiert werden.

Die Steuerung der MultiZoneBox erfolgt über ein dezentes ECO-Bedienteil oder über ein hochwertiges Touch-Panel. Durch die integrierte Steuerungs- und Konfigurations-Software kann die Inbetriebnahme in wenigen Minuten erfolgen. Die Einbindung in die Gebäudeleittechnik ist ebenfalls möglich. Ein optionaler Mischgassensor (VOC) kann zudem nutzerunabhängig die Raumluftqualität überwachen.

Weitere Informationen zur KWL MultiZoneBox können per E-Mail an Helios angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)