Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0991 jünger > >>|  

Flamco, Meibes und Simplex bündeln ihre Kompetenzen

Logos von Flamco, Meibes und Simplex
  

(30.6.2017; ISH-Bericht) Die Marken Flamco, Meibes und Simplex machen  gemeinsame Sache: Die Schwesterunternehmen, die zur niederländischen Aalberts Industries N.V. gehören, bündeln ihre Kompetenzen und bieten künftig ihre Produkte für eine effiziente Gebäudetechnik aus einer Hand an.

Die Flamco Gruppe hat sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Komponenten für Heizungs-, Lüftungs- und Kühlanlagen spezialisiert. Zum Angebotsspektrum gehören u.a. ...

  • Sicherheitsventile,
  • Armaturen für Solaranlagen,
  • Rohrschellen und Montageschienen sowie
  • Druckhalte- und Nachspeiseautomaten für Heizungs- und Kühlanlagen.

Mit 12 Niederlassungen weltweit und Produktionsstätten in Europa und China gehört Flamco zu den Global Playern am Markt.

Seit fast 60 Jahren entwickelt die Meibes Systemtechnik GmbH Produkte für Wärmesysteme, die leicht sowie modular installierbar sind und den aktuellen Energie- und Effizienzstandards entsprechen. Mit etwa 45 eingetragenen Patenten gilt Meibes als Pionier der Schnellmontagetechnik. Der Heizungs- und Trinkwasser-Installationsspezialist entwickelt, konzipiert und produziert auch kundenspezifisch für OEM-Kunden.

Die Simplex Armaturen & Systeme GmbH hat sich auf das Entwickeln und Fertigen von Systemlösungen für die Heizungs- und Sanitärbranche spezialisiert. Das Unternehmen liefert seit nunmehr 60 Jahren Produkte auch für komplizierte Situationen in der Heizungsinstallation. Beispielsweise bietet Simplex für alle drei Anwendungsbereiche der Flächentemperierung optimale Produktlösungen: Regelboxen für einzelne Zimmer, System-Regeleinheiten für größere Räume oder Bereiche und Verteiler für die Wärmeversorgung kompletter Gebäude.

Gemeinsam stärker

Die Kompetenzen der drei Marken führen bei Projekten sowohl im Neubau als auch bei Sanierungen immer wieder zu Überschneidungen, durch die sich wertvolle Synergieeffekte ergeben. Um diese künftig gezielter zu nutzen, haben sich die Unternehmen als Partner zusammengeschlossen. „Mit der Kooperation ergibt sich sowohl für die Handwerker als auch für die Bauherren ein Mehrwert, weil wir unsere Systemleistungen durch die Verzahnung optimieren und clevere Produkte aus einer Hand liefern“, sagt Diem Kemper, Leiter Produktmanagement und Marketing. „Damit erhalten Installateure eine kompetente Beratung während der gesamten Projektphase und perfekt aufeinander abgestimmte Lösungskomponenten.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)