Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0243 jünger > >>|  

Neues Mini-VRF-System von Panasonic für bis zu 12 Inneneinheiten


  

(9.2.2018) Panasonic hat neue Mini-VRF-Geräte der ECOi-Serie auf den Markt gebracht. Sie kommen mit einem Ventilator aus und können trotz kompakter Bauweise  (996 x 980 x 370 mm, H x B x T) bis zu 12 Inneneinheiten versorgen. Mit den Geräten lassen sich VRF-2-Leiter-Systeme mit einer Gesamtleitungslänge von 180 m realisieren. Hinsichtlich der Effizienz verweist der Hersteller auf EER-Werte bis 4,50 und COP-Werte bis 5,19 bei Nennbedingungen. Möglich wurde dies u.a. durch einen neuen Doppelrollkolbenverdichter. Hinzu kommen noch ...

  • eine Inverter-Steuerung in 0,1-Hz-Schritten,
  • ein großer Regelungsbereich von 18 bis 100% sowie
  • eine variable Verdampfungstemperatur, die in Abhängigkeit von der jeweiligen Laststufe gesteuert wird.

Darüber hinaus verspricht der dreilagige Wärmetauscher eine optimale Wärmeübertragung. Dass die Wärme dann auch zuverlässig abtransportiert wird, ermöglicht überdies ein speziell geformter, stromsparender Ventilator, der einen erhöhten externen statischen Druck von bis zu 35 Pa erzeugen kann.

Die Systeme sind für eine Leitungslänge von bis zu 50 m mit Kältemittel vorgefüllt. Dieses Plug-and-Play-Konzept reduziert nicht nur die Anschaffungskosten, sondern vereinfacht und beschleunigt auch die Installation, vor allem, wenn man bedenkt, dass private und kommerzielle Anlagen in diesem Leistungsbereich selten Leitungslängen von über 50 m benötigen.

Trotz Fokussierung auf diesen Bereich lassen sich die Geräte flexibel einsetzen. Sie sollen selbst bei längeren Rohrleitungen vergleichsweise geringe Leistungsverluste aufweisen und hohe Kühlleistungen zur Verfügung stellen können.

Für den Betrieb in geräuschsensibler Umgebung sind die LE2-Ge­rä­te mit einem vierstufigen Flüstermodus ausgerüstet, der den Schallpegel um bis zu 7 dB(A) reduziert. Ein Flüstermodus mit Leistungsvorrang erlaubt zudem einen leisen Betrieb ohne Leistungsverlust. Unabhängig vom Flüsterbetrieb gibt es die Möglichkeit, einen „High-COP-Hocheffizienzmodus“ zu wählen. Dieser wird über die Service-Fernbedienung eingestellt und erlaubt eine Effizienzsteigerung von bis zu 5%.

Für zusätzlichen Komfort ermöglichen die LE2-Mini-VRF-Geräte eine Ausblastemperaturbegrenzung. Insbesondere im Zusammenspiel mit RLT-Anlagen und Kanalgeräten vermeidet diese Funktion, dass die Luft zu stark heruntergekühlt wird.

Die neuen Mini-ECOi mit einem Ventilator sind in den Leistungsgrößen von 12, 14 und 15,5 kW lieferbar.

Weitere Informationen zu Mini-VRF-Systemen der ECOi-Serie können per E-Mail an Panasonic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE