Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0947 jünger > >>|  

Redundanzmodul von Remko zur sicheren Klimatisierung von Technikräumen

(21.6.2017; ISH-Bericht) Hochwertige Technik reagiert auf Störungen in der Klimatechnik zuweilen sehr sensibel. Darum werden relevante Systeme gerne redundant vorgehalten - und zur Steuerung eines solchen Aufbaus bietet Remko ein Redundanzmodul an.

Das Redundanzmodul verwaltet bis zu drei Klimageräte - und greift nicht nur im Falle einer Gerätestörung ein. Es überwacht die Raumtemperatur und kann bei einem Temperaturanstieg weitere Geräte automatisch zuschalten. Darüber hinaus verfügt das Modul über eine Laufzeiten-Ausgleichsfunktion, so dass die Betriebszeiten der angeschlossenen Klimageräte ausbalanciert werden

Einsetzen lässt sich das Gerät bei allen Klimaanlagen mit externem Start-/Stoppkontakt bzw. externem Freigabekontakt.

Weitere Informationen zum Redundanzmodul können per E-Mail an Remko angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE