Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1280 jünger > >>|  

Neue Klimasysteme von Panasonic speziell zur Kühlung von Serverräumen

(1.9.2022) Bereits seit über 20 Jahren bietet Panasonic Heating & Cooling Solutions spezialisierte Klimasysteme für die Kühlung von EDV-Räumen an. Diese langjährige Erfahrung ist auch in die Weiterentwicklung der YKEA-Serie eingeflossen. Die Geräte sollen das ganze Jahr über eine konstante Temperatur in Serverräumen gewährleisten können und so einen reibungslosen Betrieb ermöglichen - selbst bei Außentemperaturen von bis zu 43°C.

Bild © Panasonic 

Ein Redundanzkonzept sorgt für die versprochene Sicherheit: Fällt ein Innengerät aus, übernimmt das zweite Gerät und hält bis zur Reparatur die erforderliche Raumtemperatur aufrecht. Um die zwei dafür benötigten Innengeräte gleichmäßig zu belasten, sorgt der „Duty Rotation Mode“ dafür, dass beide Inneneinheiten in einstellbaren Intervallen abwechselnd den Serverraum kühlen. Und sollte im Extremfall ein Innengerät nicht genügen, um die geforderte Raumtemperatur zu erreichen, wird das zweite Innengerät zugeschaltet.

Die YKEA-Systeme zur Serverraumkühlung, lassen sich dank einer neuen Generation von Fernbedienungen benutzerfreundlicher einstellen und programmieren. Darüber hinaus verfügen die Innengeräte über integriertes Wi-Fi. Das ermöglicht eine unkomplizierte Überwachung via Smartphone und Tablet. Im Falle eines Problems mit der Raumtemperatur wird der Administrator sofort informiert. – egal, wo er sich befindet.

Die Innen- und Außengeräte sind in fünf Leistungsklassen von 2,5 kW bis 7,1 kW erhältlich, bieten SEERs von bis zu 9,5 und erreichen so die Energieeffizienzklasse A+++ bzw. A++. Übrigens: Die YKEA-Geräte von Panasonic werden im Rahmen der Förderung für Luft/Luft-Wärmepumpen von der BAFA gegebenenfalls bezuschusst.

Weitere Informationen zur Kühlung von Serverräumen mit YKEA-Klimasystemen können per E-Mail an Panasonic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)