Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0870 jünger > >>|  

Flüssigabdichtung trifft auf Freiflächenheizung: Triflex HeatTec für Wege und Zufahrten

(12.6.2018) Für sein neues Freiflächen-Heizsystem HeatTec hat Triflex eine hitzebeständige Flüssigkunststoff-Nutzschicht mit schnell reagierenden Heizelementen kombiniert. Das System eignet sich z.B. für ...

  • Rampen und Spindeln in Parkhäusern,
  • Laderampen von Lagerhallen sowie
  • Fluchtwege, Gehwege, Außentreppen und Laubengänge.

Da mit einer Freiflächenheizung ausgestattete Flächen leicht eisfrei gehalten werden können, entfällt der Einsatz von Räum- und Streudiensten, und die Oberflächen werden vor Beschädigungen durch Splitt verschont.

HeatTec wird in den Schichtenaufbau des Triflex-Abdichtungssystems ProPark integriert. Es ergibt sich dabei eine Aufbauhöhe von nur etwa 10 mm - womit sich das bauaufsichtlich zugelassene System insbesondere auch für Sanierungen empfiehlt. Alternativ dient beispielsweise bei Laubengängen das Triflex-System BTS-P als Basis.

Einbau des Heizelements (Fotos © Triflex) 

Da übrigens die oberflächennahe Heizebene ein exaktes Überprüfen der Temperaturwerte ermöglicht, lässt sich der Energieverbrauch auf das exakt notwenige Maß austarieren.

Weitere Informationen zum Freiflächen-Heizsystem HeatTec können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE