Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1245 jünger > >>|  

Fischgrätparkett im Used-Look: wirkt alt, ist aber neu und fußbodenheizungstauglich

(13.8.2018) In alten Gebäuden oder Industriebauten finden sich mitunter richtig schöne Parkettböden. Im Rahmen einer Sanierung lassen sich diese allerdings oft nicht zerstörungsfrei aufnehmen, damit der darunter liegende Bodenaufbau nach heutigen Regeln heizungs-, brandschutz- oder schallschutztechnisch ertüchtigt werden kann. Speziell für solche Fälle bietet S. Fischbacher Living das Antik Fischgrät Parkett an.

Die Herausforderung für Architekten, Fachplaner, Handwerker und Bauherren ist oft groß, wenn der Charme von alten Gebäuden erhalten werden soll - insbesondere dann, wenn Parkett daran einen wesentlichen Anteil hat. Eine fabrikneue Parkettoberfläche ohne Gebrauchsspuren ist in der Regel ungeeignet, den historischen Charakter eines alten Gebäudes zu würdigen. Die antiken Eichenböden mit Used-Optik von S. Fischbacher Living wirken aber nicht fabrikneu. Die eigens produzierten Gebrauchsspuren erzeugen eine Oberfläche, als ob das Parkett schon viele Jahre in den Räumlichkeiten liegen würde. Gleichwohl handelt es sich um einen fabrikneuen Eichenboden, welcher auch auf einer neuen Fußbodenheizung verlegt werden kann.

Verfügbar ist das Antik Parkett als ...

  • klassisches Fischgrätparkett (90°) sowie
  • als französisches Fischgrät (45° oder 60°).

Verschiedene Oberflächen sind als Standard verfügbar, aber auch individuelle Wünsche bezüglich Farbe, Struktur und Abmessungen sind möglich.

Weitere Informationen zu Antik Parkett im Used-Look können per E-Mail an S. Fischbacher Living angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE