Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1002 jünger > >>|  

WDVS-integrierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung neu von Sto

(1.8.2019; FAF-Bericht) In Kooperation mit EnerSearch Solar bietet Sto mit StoAirtherm Control eine Lüftungsanlage (nach DIN 1946-6 und DIN 18017-3) an, die auf der Außenseite einer Hauswand montiert wird und dann in der Fassadendämmung aufgeht:

Das nutzerunabhängig arbeitende Lüftungsgerät führt verbrauchte Luft aus Räumen wie Bad oder Küche ab und versorgt gleichzeitig Wohnräume mit frischer Luft, die über einen integrierten Kreuzstromwärmetauscher vorgewärmt wird. Die Wärmeenergie der abgesaugten Luft bleibt so bis zu 95%) erhalten.

Das StoAirtherm Control-Modul misst 720 x 460 x 140-400 mm und wird oberflächenbündig auf der Fassadenseite der Außenwand eines Raumes befestigt, in den frische Luft geführt werden soll.

Flache Lüftungskanäle führen zu Wandöffnungen (Durchmesser 100 mm) in den Ablufträumen. Eine Anlage pro Wohnung ist dank einem Luftvolumenstrom von bis zu 150 m³/h fast immer ausreichend. Wie das Lüftungsgerät selbst werden auch die Lüftungskanäle vollständig in die Dämmebene eines StoTherm-WDVS integriert.

Das dezentrale Lüftungssystem hat eine Betriebsspannung von 24 V und verfügt über eine hohe Außenschalldämmung: je nach Einbau und zusätzlichen Schalldämpfern bis 70 dB (A).

Weitere Informationen zu StoAirtherm Control können per E-Mail an Sto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE