Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1137 jünger > >>|  

Domotex thematisiert mit „Atmysphere“ raumakustisch wirksame Bodenbeläge

Domotex Logo

(28.8.2019) Das Leitthema der nächsten Domotex, die vom 10. bis 13. Januar 2020 in Hannover stattfindet, lautet „Atmysphere“. Damit rücken Eigenschaften von Bodenbelägen in den Fokus, die den raumakustischen Wohlfühlfaktor erhöhen.

Können Räume, in denen wir leben und arbeiten, zu mehr Gelassenheit und gesteigerter Lebensqualität beitragen? Fachleute sind sich einig, dass sich eine ruhigere Atmosphäre von Anbeginn an in ein Interior-Design-Konzept einplanen lässt. Das Dämpfen der Geräuschkulisse fördert das Wohlbefinden und steigert unsere Konzentration. Dies ist zum Beispiel in Großraumbüros, Restaurants oder Hotels von großer Bedeutung. Teppiche und Teppichböden, elastische Böden mit Kork-Kern und/oder entsprechend optimierte Verlegeunterlagen für Parkett und Laminat tragen im Zusammenspiel mit gepolsterten Möbeln und speziellen Akustikpaneelen erheblich dazu bei, den Nachhall von Geräuschen abzudämpfen.

Erstes Beispiel: Die Lounge für Premium-Kunden der Fluggesellschaft TAP Portugal am Humberto-Delgado-Flughafen in Lissabon bietet exklusiven Service auf 800 m² Platz für bis zu 260 Passagiere. Bei der Einrichtung der Ruhezonen wurde für Möblierung, Boden und Wände heimischer Kork verwendet.

Lounge für Premium-Kunden der Fluggesellschaft TAP Portugal am Humberto-Delgado-Flughafen in Lissabon (Foto © Pedro Sadio) 

Um die Raumakustik zu verbessern nutzte der Architekt Miguel Arruda dunkelbraunen Kork-Verbundstoff des Domotex-Ausstellers Amorim als Wandverkleidung. Dem gleichen Zweck dient der Boden Hydrocork mit einem Eichenholzdekor, ein besonders widerstandsfähiger Planken-Bodenbelag von Wicanders, der unempfindlich gegen Wasser ist. Der Vinylboden verfügt über einen flexiblen Kork-Kern, ist deshalb komfortabel zu begehen und reduziert den Trittschall laut Hersteller um bis zu 53%. "Die Gestaltung des Raums und die verwendeten Materialien sollen den Aufenthalt zum Vergnügen machen", betont Arruda.

Zweites Beispiel: Das Aldwych Theatre ist ein denkmalgeschütztes Gebäude im Herzen des Londoner Theaterviertels im Westend der Stadt. Es wurde im Jahr 1905 eröffnet und erst kürzlich grundlegend renoviert. Dabei wurde es in seinen alten Glanz zurückversetzt:

Aldwych Theatre (Foto © Oriental Weavers Hospitality) 

Alle großen öffentlichen Bereiche des Theaters stattete Oriental Weavers Hospitality, ebenfalls Aussteller der Domotex, auf einer Bodenfläche von rund 3.000 m² aus. Ausgewählt wurde ein für die Entstehungszeit des Theaters typisches Teppichdesign, das von dessen reicher Ornamentik inspiriert ist. Die kostbaren Axminster-Teppiche sind Sonderanfertigungen. Sie bestehen zu 80% aus Wolle zu und 20% aus Nylon, was sie vergleichsweise strapazierfähig macht. Die Teppiche entstanden in Zusammenarbeit mit einem Team der Nederlander Group, dem Betreiber des Theaters. Sie tragen zu einer bemerkenswerten Raumatmosphäre bei und dämpfen Geh- sowie Trittschall im Zuschauerraum und auf den Gängen, damit der Musicalbesuch zu einem ungestörten Erlebnis wird.

Selit Dämmtechnik hat die Verlegeunterlage SelitPRO 2,2 mm Aquastop entwickelt, um Geh- und Trittschall bei Parkett- und Laminatböden erheblich zu reduzieren. Dies sei durch die „Kombination von einem flexiblen und einem steifen Schaum in einer Unterlage“ gelungen, erklärt Marketingleiterin Lydia Bober. Vor Einführung dieses Produktes konnte lediglich zwischen sehr steifen oder flexiblen Varianten gewählt werden. Die Verlegeunterlage von Selit schützt den Boden bei dauerhafter Belastung wie auch vor Beschädigung durch herabfallende Gegenstände. Der Trittschall kann erheblich reduziert werden: eine Minderung um bis zu 21 Dezibel ist laut Hersteller möglich - siehe auch Beitrag „Selitpro 2,2 mm: Neue Fußboden-Unterlage mit hybridem Aufbau incl. Dampfbremse“ vom 24.11.2015:

Moderne Bodenbeläge und Verlegetechniken, die zu einer guten Raumakustik beitragen, präsentiert die Domotex ihren Besuchern vom 10. bis 13. Januar in Hannover. Innovative Produkte werden dort passend zum Leitthema "Atmysphere" in ansprechenden Raumkonzepten inszeniert.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE