Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0645 jünger > >>|  

„Sektionale Enteisung“ für Lüftungsgeräte von Systemair

(17.4.2020) Der Wärmeübertrager eines Lüftungsgeräts kann bei negativen Außentemperaturen vereisen. Mit zunehmender Vereisung erhöht sich dann der Energieverbrauch, und die Effizienz der Wärmeruckgewinnung sinkt. Ein neues Enteisungskonzept löst dieses Problem nun bei Systemair-Geräten der Reihen Topvex TX/C, SX/C und Geniox energieeffizient.

Systemairs neue „sektionale Enteisung“ besteht aus mehreren Klappen, die den Gegenstromwärmeübertrager und den Bypass-Bereich in mehrere Bereiche aufteilt, und wird mittels Drucküberwachung aktiviert. Die Klappen werden hierbei zyklisch angesteuert. So soll im Winterbetrieb bis zu einer Außentemperatur von -20°C auf ein energieintensives Vorheizregister verzichtet werden können. Zudem kann das Nachheizregister kleiner dimensioniert werden. Das bedeutet niedrigere Investitions- sowie Betriebskosten, und es wird Platz gespart.

Weitere Informationen zu Lüftungsgeräten mit sektionaler Enteisung können per E-Mail an Systemair angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE