Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1292 jünger > >>|  

R+T 2021 auf 2022 verschoben


  

(29.7.2020) Die Messe Stuttgart hat die nächste Ausgabe ihrer Weltleitmesse für Rollläden, Tore und Sonnenschutz auf den 21. bis 25. Februar 2022 verschoben. Ursprünglich war die R+T für den 22. bis 26. Februar 2021 angesetzt.

Intensive Gespräche der Projektverantwortlichen mit allen Partnern, Trägerverbänden, Vertretern des  Ausstellerbeirats und führenden Ausstellern sollen zu dieser Entscheidung beigetragen haben: „Vom ersten Tag an haben wir auf eine enge und transparente Kommunikation mit allen Beteiligten gesetzt. Der intensive Austausch sowie die Ausstellerbefragung zeigen deutlich, dass insbesondere durch die hohe Internationalität und die extrem lange Vorbereitungsphase eine R+T in gewohnter Qualität zum aktuellen Zeitpunkt nicht verlässlich realisierbar ist“, erklärte dann auch Roland Bleinroth, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart.

Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie der Messe Stuttgart, ergänzte: „Die R+T ist viel mehr als eine reine Fachmesse! Der Austausch mit Kollegen, intensive Fachgespräche, zahlreiche Netzwerkveranstaltungen und Rahmenevents machen die R+T alle drei Jahre zu einem großen Familientreffen. All das ist jedoch unter den aktuellen Bedingungen so nicht zu gewährleisten. So schwer uns diese Entscheidung nach zweieinhalb Jahren Planung, Vorbereitungen und Herzblut auch fällt, ist es die einzig richtige zum jetzigen Zeitpunkt.“

Digitales R+T-Format in 2021

Die Verschiebung der R+T soll der Branche aber auch neue Chancen und Türen öffnen: „Im ursprünglichen Veranstaltungszeitraum, vom 22. bis 26. Februar 2021, erhalten alle unsere Aussteller die Möglichkeit, bei der R+T digital die entwickelten Innovationen und Neuheiten auf einer digitalen Plattform einem weltweiten Fachpublikum zu präsentieren“, kündigt Sebastian Schmid an. Als Kern dieses digitalen Formats wurde der R+T Innovationspreis auserkoren, der gemäß den ursprünglichen Planungen als Live-Event umgesetzt werden soll. Darüber hinaus sind weitere Themenschwerpunkte ange­dacht - wie Handwerk, Smart Home und Architektur.

Ergänzt werden soll das Angebot durch hybride, branchenspezifische Fachvorträge und verschiedene Matchmaking-Angebote. Die präsentierten Inhalte seien auch im Anschluss an die R+T digital noch 365 Tage bis zur nächsten R+T online verfügbar und würden regelmäßig aktualisiert - so das bisherige Konzept.

„In den nächsten Wochen finalisieren wir das Konzept zur R+T digital und beginnen direkt mit den ersten Umsetzungen. Des Weiteren werden wir alle wichtigen Schritte für eine erfolgreiche R+T 2022 in die Wege leiten. Wir können es schon jetzt kaum erwarten, all‘ unsere Aussteller und Besucher vom 21. bis 25. Februar 2022 wieder persönlich in Stuttgart zu begrüßen“, freut sich Sebastian Schmid.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE