Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1714 jünger > >>|  

Rosenheimer Online-Dialog 2020 statt Rosenheimer Fenstertage

(19.10.2020) Der Rosenheimer Online-Dialog (ROD) feierte am 8. Oktober 2020 Premiere. Ort des Geschehens: das Aufnahmestudio des ift Rosenheim. Von hier aus gingen für die rund 100 teilnehmenden Firmen sechs Livestreams zu unterschiedlichen Themen „on air“. Allerdings warteten keine Fachvorträge auf die Online-Gäste, sondern moderierte Gesprächsrunden mit vielen Informationen, Positionen und Diskussionen. Unter anderem gab es News, Infos und Updates ...

  • aus der Managementebene des ift,
  • zu multifunktionalen Fassaden,
  • zu virtuellen Tests und Audits sowie
  • zur Montage.

Blick hinter die Kulissen: Studioatmosphäre beim Jahrespressegespräch 2020 des ift Rosenheim am Vortag des Rosenheimer Online-Dialogs (Quelle © ift Rosenheim)  

Während der Dialoge konnten sich die Teilnehmer durchgehend über eine Chatfunktion zuschalten und ihre Fragen oder Anmerkungen in die Runde einbringen. Ein digitaler Meeting-Point am Nachmittag ermöglichte mit Hilfe einer Buchungsfunktion, sich mit ift-Experten individuell per Videochat auszutauschen.

Die Idee zum Rosenheimer Online-Dialog entstand im Zuge der coronabedingten Absage der Rosenheimer Fenstertage. „Dass die Rosenheimer Fenstertage nicht einfach ins digitale Format transferiert werden können, war uns im Frühjahr sehr schnell klar. Die Veranstaltung lebt zu sehr vom Networking und der Interaktion der Teilnehmer untereinander“, erläuterte Institutsleiter Prof. Jörn P. Lass.

Auch Manfred Stoff (Marketingleiter und Mitglied der Geschäftsleitung des ift Rosenheim) legte Wert auf die Feststellung, dass der ROD kein Ersatz für die Rosenheimer Fenstertage sei. Er führte die Teilnehmer des ROD mit seiner erfrischenden Moderation durch den Tag.

Das ift Rosenheim hat seit April 2020 in Kompetenzen und Studiotechnik zur Durchführung von Onlineformaten investiert. „Aus heutiger Sicht haben wir einen enormen Digitalisierungsschub durchgemacht.“ stellt Dr. Jochen Peichl (Geschäftsführer des ift Rosenheim) auf einer Pressekonferenz fest. Mittlerweile stehen ein Aufnahmestudio und die nötige Erfahrung zur Verfügung, was von Kundenseite bereits durch entsprechende Anfragen zur Nutzung der ift-Kompetenz und -Services auf diesem Sektor honoriert wurde.

Das ift Rosenheim will das neue Format des ROD im Jahr 2021 intensiv nutzen, um Kunden und interessierte Bauexperten schnell und kompetent über wichtige aktuelle Themen und Probleme zu informieren. In Planung sind derzeit die Themen...

  • „Montage“,
  • der neue ift -Kompetenzbereich „Persönliche Schutzausrüstung“ sowie
  • „begrünte Fassade“.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE