Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0867 jünger > >>|  

HepaBooster von AiolosAir zur Aufrüstung von Bestandsanlagen und als Stand-alone-Umluftgerät

(4.6.2021) Ein kompaktes Luftbehandlungssystem mit Hepa-Filtertechnologie hat jetzt AiolosAir vorgestellt. Der HepaBooster ist in fünf Leistungsgrößen und in zwei Varianten erhältlich -

  • zur hygienischen Aufrüstung von bestehenden Umluftanlagen und
  • als reines Stand-alone-Umluftgerät.

Durch einen integrierten Ventilator kompensiert der HepaBooster in Bestandsanlagen den Druckabfall durch den Hepa-Filter und gleicht sich dem Luftvolumenstrom des nachgeschalteten Fan coils oder Kanalklimagerätes an. Dafür wird druckseitig am He­pa­Booster ein Sensor installiert, der den Luftvolumenstrom erfasst und so die Regelung des HepaBoosters leistungsgerecht steuert. Die frische, gefilterte Luft wird zum Fan coil oder Kanalklimagerät weitergeführt und zu 99,95 % gereinigt an den Raum abgegeben.

Wird das Luftbehandlungssystem als Stand-alone-Lösung eingesetzt, übernimmt ein CO₂-Sensor die Führung der Regelung und des Luftvolumenstroms.

„Die meisten installierten Umluft-Klimaanlagen sind im Wesentlichen ausschließlich für die thermische Luftbehandlung konzipiert“, argumentiert Hellmuth Weiß, Managing Director der AiolosAir GmbH. „Nachdem herausgefunden wurde, dass das Coronavirus in erster Linie über Aerosole übertragen wird, sind hochwertige Luftfiltersysteme in zahlreichen Anwendungen notwendig geworden. Mit unserer neuen HepaBooster Filtereinheit können dezentrale, am Luftkanal angebundene Fan coils oder Split-Systeme, die im Umluftbetrieb arbeiten, hygienisch aufgewertet werden, ohne dass ein kostenintensiver Komplettaustausch der Gerätetechnik erforderlich wird.“

Erhältlich ist der HepaBooster in fünf Leistungsgrößen von 470 bis 3.000 m³/h Luftvolumenstrom. Die elektrische Leistung liegt bei einem geringen Verbrauch von 170 bis 510 Watt. Die Spannungsversorgung erfolgt dementsprechend durchweg mit 230 Volt. Die Abmessungen reichen von 385 x 925 x 346 mm (BTH) beim kleinsten Gerät bis zu 1290 x 925 x 532 mm in der größten Leistungsklasse.

Weitere Informationen zum HepaBooster können per E-Mail an AiolosAir angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE