Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1266 jünger > >>|  

Ausgezeichneter Design-Luftreiniger von Zewotherm mit spülmaschinenfestem Plasmafilter

(30.8.2022) Zewotherm hat mit dem „OneLife X“ einen Design-Luftreiniger  vorgestellt, der mittels eines Plasmafilters Schadstoffpartikel aus Innenräumen bis 30m² (CADR 121 m³/h) herausfiltert. Das Gerät besteht u.a. aus nachhaltigen Materialien wie Bambus und recyceltem Kunststoff. Es wurde für sein Design mit dem „Red Dot Award 2022“ ausgezeichnet.

Ein menschliches Haar misst im Durchmesser ca. 50 µm. Der neue Zewotherm-Luftreiniger filtert laut Datenblatt Schadstoffe ab einer Größe von 0,01 µm aus der Luft und erfasst damit auch Viren (0,1 µm), Bakterien (1 µm), Feinstaub (2,5 µm) und Pollen (10 µm). Die Reinigungsleistung liegt mit 99,99% eliminierter Schadstoffe auf klinischem Niveau. Dazu lädt ein Breit­band-Plasmafeld schädliche Partikel elektrisch auf und bindet sie anschließend an Kollektorplatten.

Anders als bei herkömmlichen Luftreinigern ist bei dem „OneLife X“-Gerät kein Filterwechsel nötig. Eine Filteranzeige signalisiert, wann der Filter mit Wasser abgespült oder in der Spülmaschine gereinigt werden muss. Neben der Kostenersparnis wird so die Umwelt nicht weiter mit Filterabfällen belastet.

Das Gerät ist vergleichsweise leise: Wird der ca. 4 kg leichte Luftreiniger neben dem Bett (1 m Entfernung) aufgestellt, beträgt der Schallpegel Unternehmensangaben zufolge ca. 11 dB(A). Mit Hilfe der Kipp-Funktion kann zudem der Luftstrom des Axialventilators in die Region ausgerichtet werden, in der die frische Luft zu allererst gewünscht wird. Der stromsparende Verbrauch wird je nach Betriebsmodus mit 4 bis 9 W angegeben.

Automatisches Erfassen der Luftqualität

Der Luftreiniger befindet sich permanent im Automatikmodus. Der integrierte Lasersensor erfasst die Konzentration an Innenraumschadstoffen, VOCs, Feinstaub, ultrafeinen Partikeln sowie Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Um die gesundheitliche Schadstoffbelastung beurteilen zu können, lassen sich die Werte in einer App gestuft nach Partikelgröße und als Warn-Farbskala anzeigen. Basierend auf dem globalen Luftqualitätsindex informiert eine Weltkarte zusätzlich über die aktuelle Außen-Luftqualität vor Ort.

Steuerung manuell, per App oder Spracherkennung

Die Steuerung erfolgt entweder manuell direkt am Gerät, über die App oder per Spracherkennung mit Amazon Alexa oder Google Assistant. Als Modi stehen wahlweise Automatik für vollautomatischen Betrieb, ein leiser Schlaf-Modus sowie „Boost“ für höchste Reinigungsleistung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Luftreiniger „OneLife X“ können per E-Mail an Zewotherm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)