Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1289 jünger > >>|  

Drittlabore bestätigen luftreinigende nanoe X-Wirkung gegen SARS-CoV-2


  

(24.8.2021) Panasonic hat darüber informiert, in welchem Umfang sein nanoe X-Luft­rei­ni­gungs­system hinsichtlich der hemmenden Wirkung auf bestimmte Viren - einschließlich SARS CoV-2 - getestet wurde. Zuvor hatten zwei Wissenschaftler von Texcell die Wirkung eines mit der nanoe X-Technologie ausgestatteten Ethe­rea-Raumklimageräts von Panasonic auf das neuartige Coronavirus getestet und die Wirkung bestätigt.

Laut den Virenspezialisten von Texcell konnte das Coronavirus nicht nur von einer Gaze in einer 45-Liter-Box mit dem nanoe X-Klimagerät entfernt werden. Auch in einer 6,7 m³ großen, realistischen Testkammer dezimierten die 4,8 Mrd. Hydroxyl-Radikale, die pro Sekunde von der nanoe X-Technologie erzeugt wurden, das Virus in 8 Stunden um mehr als 90% und in 24 Stunden um 99,78%.

nanoe X-Technologie - wie das natürliche „Waschmittel der Atmosphäre“

Uwe Sprengart von Panasonic Technical erklärte auf einer Pressekonferenz im Mai: „Einer der Hauptgründe für die Effektivität von nanoe X ist, dass die Partikel in der Luft wirken, aber auch auf Oberflächen und innerhalb von Textilien wirksam sind. Man muss im Internet nur nach ,Hydroxyl-Radikale, Reinigungsmittel der Atmosphäre‘ (siehe Google-Suche) suchen und man wird mehrere seriöse Quellen, einschließlich der NASA, finden, die darauf verweisen.“

Proaktive Hemmung von Bakterien und Viren ohne Filterwechsel

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für Panasonic-Klimageräte mit nanoe X-Tech­no­logie erklärte Herr Sprengart so: „Die Luftreinigung findet außerhalb des Klimageräts statt, indem Hydroxyl-Radikale aktiv in den Raum eingebracht werden. Diese hemmen proaktiv bestimmte Bakterien, Viren und Gerüche dort, wo sie vorkommen, und bekämpfen sie nicht erst, wenn sie in das Klimagerät selbst gesaugt werden.“

Foto direkt aus dem Labor 

Damit unterscheidet sich die nanoe X -Methode grundlegend von filterbasierten Luftreinigungssystemen, die erst die Schadstoffe in das Gerät einsaugen müssen, um zu wirken. Verglichen mit diesen Systemen hat nanoe X entscheidende Vorteile: Es müssen keine Filter gewechselt werden. nanoe X ist damit wartungsfrei. Außerdem ist der Energieverbrauch sehr gering, da die Luft nicht mit hoher Pressung durch einen Filter muss.

Uwe Sprengart fügte hinzu: „Die Tatsache, dass diese Partikel dann auf Oberflächen wirken und in Textilien eindringen können, um die Gerüche zu reduzieren und Bakterien, Schimmel und bestimmte Viren zu hemmen, ist ein Game Changer.“

Umsatzwachstum dank nanoe X

Enrique Vilamitjana, Managing Director, Panasonic Europe, rundete die Veranstaltung im Mai ab, indem er neue Geschäftsmöglichkeiten skizzierte, die nanoe X bietet. Sein Hauptpunkt: „nanoe X ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den um fast 50% gestiegenen Absatz von Klimaanlagen, die mit dieser Technologie ausgestattet sind.“ Er prognostizierte, dass sich dieser Trend sowohl im Markt für Wohn- als auch Gewerbeimmobilien und in allen wichtigen Regionen Europas fortsetzen wird.

Erweiterung kommerzielle Anwendungen mit nanoe X

Paul Aitchinson, Produktmanager und technischer Experte bei Panasonic, skizzierte die Erweiterung des Produktportfolios von Panasonic Klimasystemen, die mit nanoe X ausgestattet sind, für den Einsatz in Gewerbeimmobilien. Zudem erklärte er, das nanoe X nur wenig Energie verbrauche, da die nanoe X-Partikel auch im „Nur-Lüfter-Modus“ mit 25 W Leistung freigesetzt werden. Er wies auch darauf hin, dass das nanoe X-System nicht gewartet werden müsse. Er schloss mit dem Kommentar: „Die nanoe X-Tech­no­lo­gie bietet uns unendliche Möglichkeiten für verschiedene Räume und Flächen und für eine sauberere Umwelt. Wir wollen, dass unsere Kunden uns herausfordern mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und potenziellen Anwendungen, bei denen wir untersuchen, testen und optimieren können. Die nanoe X-Technologie eröffnet eine Menge vielversprechender Möglichkeiten für die Zukunft.“

Weitere Informationen zu Raumlufttechnik mit nanoe X-Technologie können per E-Mail an Panasonic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE