Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1542 jünger > >>|  

Starker Auftritt für Rust, Bordeaux und Peony im Badezimmer

(12.10.2021) Rottöne lassen niemanden kalt: Sie wirken anregend, verbreiten Optimismus und strotzen vor Energie. Maßgeschneidert für alle, die im Badezimmer Kraft tanken möchten und täglich auf der Suche nach Inspiration sind. Zugegeben: Etwas Mut gehört dazu. Aber dafür haben Rottöne das Potenzial, das Bad in eine ganz persönliche Energiequelle zu verwandeln. 

Neue Farben für Artis von Villeroy & Boch

Artis-Aufsatzwaschtische sind die perfekte Bühne für starke Farben. Dank des Bi­Co­lour-Konzeptes mit weißem Innenleben und farbigen Außenflächen passen die Waschbecken in viele Bäder, auch wenn die übrige Keramik in klassischem Weiß gestaltet wird. Mit Bordeaux und Rust hat die Deutsch-dänische Designerin Gesa Hansen die Artis-Farb­pa­let­te 2021 um zwei satte Rottöne ergänzt:

  • Bordeaux erinnert an die intensiven Nuancen reifer Weintrauben (Bild).
  • Rust wiederum ist ein warmer Ton mit erdigem, natürlichem Charakter (Bild).

Rot als starke Farbe braucht einen Sparringspartner, um im Bad richtig zur Geltung zu kommen. Verstärkt wird die intensive Wirkung mit mutigen Kombinationen, etwa einem roten Becken auf einem Unterschrank in mattem Schwarz. Eine Kombination mit garantiertem Wow-Effekt: Artis zusammen mit einem Finion-Unterschrank in Peony, einem Farbton, der dem intensiven Rot blühender Pfingstrosen nachempfunden ist:


  

Eine harmonisierende Wirkung haben dagegen Holztöne und natürliche Nuancen wie Sand oder helles Grau. Sie wirken ausgleichend und betonen den warmen, behaglichen Charakter roter Farben.

An die Wand gebannt

Auch als Wandfarbe machen Rottöne im Bad eine gute Figur. Sie sind der perfekte Kontrast zu reinweißer Keramik und geben dem Raum Wärme und Energie. Oft reicht es, eine einzelne Wand zu streichen, um den gewünschten Effekt zu erzielen: Sei es in erdigem Terracotta, sattem Orange oder glamourösem Fuchsia-Rot.

Weitere Informationen zu BiColour-Wasch­tischen können per E-Mail an Villeroy & Boch angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE