Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0138 jünger > >>|  

ISH erstmals mit Schwerpunktthema "Erneuerbare Energien"

(2.2.2007) Die ISH 2007, die Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik sowie Erneuerbare Energien vom 6. bis 10. März 2007 in Frankfurt am Main, findet in einer Zeit sich schnell verändernder Rahmenbedingungen statt. Das öffentliche Interesse und die Politik auf deutscher und auf europäischer Ebene konzentrieren sich derzeit verstärkt auf die Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die Europäische Union hat mit wichtigen Maßnahmen, wie dem Gebäudeenergieausweis, die Initiative ergriffen, Primärenergie zu sparen, erneuerbare Energien zu fördern und den Gedanken der Energieeffizienz im Gebäudesektor durchzusetzen.

Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Heizungstechnologie, Heizungstechnik, alternative Energien, effiziente Energiesysteme, Wärmepumpen, Solarthermie, Photovoltaik, Pelletskessel
Bild aus dem Beitrag "Heizen mit Zukunft? IEU plädiert für Brennwert und Solar" vom 14.9.2006

"Die ISH entspricht dieser Entwicklung, indem sie im Segment der Gebäude- und Energietechnik erstmals den Themenschwerpunkt Erneuerbare Energien setzt. Rund 300 Aussteller aus Europa zeigen Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien und bieten damit das umfassendste und neueste Produktangebot des Weltmarktes", so Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Während in Halle 8.0 effiziente Energiesysteme im Mittelpunkt stehen, sind in den Hallen 9.0 und 9.1 Aussteller aus dem Bereich Solarthermie und Photovoltaik vertreten. In der Halle 9.2 präsentieren sich Anbieter von Technologien zur Nutzung von Pellets und Biomasse.

Halle 8: Effiziente Energiesysteme

Deutsche Hersteller verfügen über den höchsten Marktanteil weltweit im Bereich der Nutzung von erneuerbaren Energien und der Weiterentwicklung von effizienten Energiesystemen. Moderne Heizungstechnologie zeigen zum Beispiel Max Weishaupt, Stiebel Eltron, Vaillant, Viessmann und Buderus (BBT Thermotechnik) in der Halle 8.0. Das Produktangebot umfasst Brenner und Kessel sowie Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien, wie Wärmepumpen und Pelletskessel.

Halle 9: Solartechnik, Pellets und Biomasse

Nicht zuletzt durch die starke Verteuerung der traditionellen Energieträger entscheiden sich immer mehr Verbraucher für Solarthermie und Photovoltaik - die Branche befindet sich im Aufwind. Die ISH vereint die Marktführer dieser innovativen Technologien in der Halle 9. In der Ebene 9.0 zeigen z.B. Junkers (BBT Thermotechnik), Solar World, Sharp Solar, Conergy, Inventum und AMK-Collectra auf zwei "Sonnenstraßen" alles rund um thermische Solaranlagensysteme und Photovoltaik-Systeme.

In der Halle 9.1 sind weitere Top-Namen der deutschen und internationalen Solar-Szene vertreten. Hier präsentieren zum Beispiel die deutschen Hersteller Wagner & Co., Westfa, Pro Solar, KBB Kollektorbau, Alanod-Sunselect, Sunset, Resol und Ikarus ihre Innovationen. Aus dem Ausland sind Teufel & Schwarz, WATT und Cicero Hellas mit ihren Produktneuheiten vertreten. In der Halle 9.2 präsentieren sich Anbieter von Heizkesseln, Kaminen und Öfen, die mit Pellets und Biomasse betrieben werden.

Da das Wissen um neue Technologien immer komplexer wird, bietet die ISH neben dem umfassenden Produktangebot zugleich die Chance, sich intensiv über fachliche Fragen und Trends zu informieren. Das ISH Technologie- und Energie-Forum "Energieeffiziente Systeme und Erneuerbare Energien" (Galleria 1 Nord), veranstaltet vom Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) und der Messe Frankfurt, gibt Gelegenheit zur Information und zur Diskussion mit Experten.

Die Sonderschau "Outlook - Integrating Energy" in der Halle 4 (Saal Europa) thematisiert das Verhältnis von Energie und Architektur. Die Schau stellt unter anderem innovative architektonische Konzepte vor, die besonderen Anforderungen an Energieeffizienz entsprechen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)