Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1196 jünger > >>|  

Ästhetik auf Schritt und Tritt: Treppen aus Stahl

(25.7.2007) Jedes Wohnhaus hat sie, meist innen oft außen, jedes Bürohaus auch, mindestens in zweifacher Ausführung, für die normale Erschließung und für den fluchtartigen Abgang: Treppen sind einfach notwendig. Der Werkstoff Stahl bietet vielfältige Möglichkeiten, um Treppen für Innen und Außen auch zum funktionalen und gestalterischen Eyecatcher eines Gebäudes werden zu lassen:


Was haben Spindeln, Wangen und Holme gemeinsam? Sie bezeichnen Tragsysteme im Treppenbau, je nach Lagerung der Stufen. Alle Treppensysteme lassen sich komplett aus dem Werkstoff Stahl erstellen, von den konstruktiv wirkenden Trägern und Stufen über die Sekundärelemente wie Geländer und Handläufe bis zu den Bauteilverbindungen durch Schrauben oder Schweißen.

Stahl sieht sich prädestiniert für den Treppenbau - zum einen wegen seiner geringen Eigenlast, zum anderen wegen seiner gestalterischen Möglichkeiten durch eine unerschöpfliche Vielfalt an Profilen, Flachstählen, Rundrohren und Winkeln, deren Verbindungen wiederum in mannigfacher Weise mit Streckmetall, Seilen, Netzen und Rosten kombiniert werden können. Stahltreppen, ganz gleich ob im Innen- oder Außenbereich, können transparent und elegant, minimalistisch oder auch massiv wirken. Ihre Wirkung kann weit über die ästhetisch gut verpackte Funktionserfüllung hinausgehen, lässt sich als skulpturale Kunst wie bei einem scheinbar schwebenden gestuften Wandobjekt verstehen oder als riesiger Aussichtsturm und damit als Landmarke.

Die Ausführung der Treppe als Innen- oder Außentreppe stellt allerdings unterschiedliche Anforderungen an Werkstoffe, Konstruktion und Beschichtung. Für den Korrosionsschutz bei Außentreppen muss, neben dem konstruktiven Witterungsschutz durch eine sorgfältige Detailplanung, der Oberflächenschutz durch entsprechende Verzinkung oder Beschichtung gewährleistet sein, ebenso ein gefahrloses Betreten der Stufen bei Niederschlag.

Hingegen ist bei innen liegenden Stahltreppen neben der Funktionalität die Ästhetik von größerer Bedeutung. Gestalterische Vielfalt bieten hier auch Werkstoffkombinationen der Stahlstufen mit Holz, Naturstein, Teppich oder Glas und auch Beton.

Beispielhafte Ideen

... zur Ausbildung von unterschiedlichen Treppensystemen wie freistehende Spindeltreppen, raumbildende Zweiholm-Fluchttreppen und hinterleuchtete Wangentreppen zeigen die Broschüren "Innentreppen aus Stahl" und "Außentreppen aus Stahl" (Merkblatt 155 und 255). Sie sind in Einzelexemplaren kostenfrei zu beziehen beim Stahl-Informations-Zentrum - per E-Mail an siz@stahl-info.de.

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)