Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0746 jünger > >>|  

Studie zum Energiebedarf für Kältetechnik

(2.5.2011) Kältetechnik in Deutschland hat einen Energiebedarf von rund 85 Terrawattstunden pro Jahr. Davon entfallen 17 Prozent auf nicht-elektrischen Energiebedarf und 83 Prozent auf Anwendungen, die mit elektrischem Strom betrieben werden. Dies entspricht 71 Terrawattstunden oder einem Anteil von 14 Prozent am gesamten deutschen Stromverbrauch. Zu diesem Ergebnis kommt die VDMA-Studie "Energiebedarf von Kältetechnik in Deutschland - eine Abschätzung des Energiebedarfs nach Einsatzgebieten". Die Studie stellt auf Basis des Jahres 2009 elf Einsatzgebiete von der Haushaltskälte, Klimatisierung, Supermarkt- und Gewerbekälte, Wärmepumpen bis hin zu industriellen Anwendungen detailliert vor.

<!---->

Etwa 6,8% des Primärenergieverbrauchs in Deutschland entfielen auf die Kältetechnik (und 14% des gesamten Stromverbrauchs). Der Primärenergieverbrauch der über 121 Millionen Kältesysteme in Deutschland hat sich damit in den letzten zehn Jahren um knapp einen Prozentpunkt erhöht. Eine Ausnahme bildet das Segment Haushaltskälte mit einem Rückgang des Energiebedarfs in den letzten zehn Jahren um mehr als ein Viertel. Dagegen legte der Energiebedarf beispielsweise bei der Fahrzeugklimatisierung kräftig zu. Diese Datengrundlage zeigt somit Verbesserungspotentiale für energieeffiziente Lösungen und die Verminderung von treibhausrelevanten Emissionen.

Die Studie "Energiebedarf für Kältetechnik" ist vom VDMA-Fachverband "Allgemeine Lufttechnik" in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Unternehmen und Institutionen erarbeitet worden. Die vorliegenden Ergebnisse zum Energiebedarf von Kältetechnik wurden mit den Teilnehmern des Arbeitskreises abschließend diskutiert und in einem zusammenfassenden Bericht veröffentlicht. Dieser kann für 200 Euro (zzgl. 5 Euro Versandkosten) beim Forschungsrat Kältetechnik (E-Mail: gaby.heinrich@fkt.com) bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)