Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1745 jünger > >>|  

Rohrleitungsdämmung spart pro Jahr 335 Euro

(23.9.2013) Hauseigentümer sollten die Rohrleitungen im Heizungskeller auf ihre voll­ständige Dämmung prüfen. Darauf weist co2online aktuell im Rahmen der vom Bun­desumweltministerium geförderten Kampagne „Meine Heizung kann mehr“ hin. "Vielen Hausbesitzern ist nicht bewusst, wie viel Energie bereits auf dem Weg vom Keller zum Heizkörper verpufft, wenn die Heizungsrohre nicht oder schlecht gedämmt sind", warnt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH. Wenn Lei­tungen fachgerecht gedämmt seien, spare das knapp 15 Euro Heizkosten pro Jahr und Rohr­meter. In einem Einfamilienhaus mit einer durchschnittlichen Heizungsrohr­länge von 22,5 m im unbeheizten Bereich stecke somit ein jährliches Sparpotenzial von 335 Euro. Demgegenüber stünden Kosten von einem bis vier Euro pro Meter für Dämmmaterialien, so dass sich eine Rohrisolierung bereits nach einem Winter rechnen könnte.

Drei Tipps für die richtige DIY-Rohrleitungsdämmung

1. Gut ausmessen
Neben der Länge der Leitungen sind auch die Durchmesser der Rohre zu bestimmen. Außerdem muss festgestellt werden, wie viel Platz zwischen den Rohren für die Däm­mung bleibt. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt vor, dass die Dämmschicht wärmeführender Leitungen genauso dick sein muss wie der Durchmesser des Rohres. Das entsprechende Material ist im Baumarkt unter der Bezeichnung „100 Prozent EnEV“ zu finden.

2. Das richtige Material finden
Für die Rohrisolierung stehen verschiedene Materialien zur Verfügung. Wenn die Rohr­isolierung selber angebracht werden soll, empfehlen sich flexible Materialen wie syn­thetischer Kautschuk oder vorgefertigte Dämmschalen aus Polyethylen. Diese selbst­klebenden Rohrisolierungen sind im Baumarkt erhältlich und lassen sich vergleichsweise leicht verarbeiten.

3. Lückenlos abdichten
Nur eine fachgerechte und lückenlose Isolierung bringt maximale Sparerfolge. Deshalb ist es wichtig, dass nicht nur alle Rohre, sondern auch die Armaturen richtig gedämmt werden. Für Heizungspumpen und Ventile gibt es spezielle Dämmhülsen, die entweder im Internet oder über einen Fachhandwerker bestellt werden können.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)