Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0293 jünger > >>|  

Photooxidative Farbe will ohne herkömmliche Biozide veralgte Fassaden verhindern

(4.3.2016; FAF 2016-Bericht) Algen und Pilze kommen nicht nur in der freien Natur vor, sondern besiedeln gerne auch Fas­saden. Selbst wenn die Funktion der Beschichtung durch den Befall von Mikroorganismen in der Regel nicht beeinträchtigt wird, so leidet doch die Optik der Fassade und die Stimmung der Bewohner unter dem unansehnlichen Schleier.

Die Relius Farbenwerke GmbH beschäftigt sich laut eigenen An­gaben bereits seit Langem mit diesem Thema. Auf der „Farbe - Ausbau und Fassade“ stellte das Unternehmen nun mit der Relinova Bio Clean eine Fassadenfarbe für Neuan­striche und Sanierungen vor, die auf einem neuen Wirkprinzip basiert: Die Farbe setzt auf einen mineralischen Filmschutz mit Langzeitwirkung und verzichtet gänzlich auf den Einsatz herkömmlicher Biozide.


Grafik vergrößern

Herkömmliche biozide Filmschutzmittel waschen sich über einen gewissen Zeitraum aus, so dass die Wirkung Stück für Stück verloren geht. Die Relinova Bio Clean entfal­tet ihre Wirkung stattdessen durch eine spezielle mineralische Pigment- und Füllstoff­matrix: Unter Einwirkung von Tageslicht erfolgt eine photooxidative Reaktion, bei der sich der mineralische Filmschutz permanent erneuern soll, wodurch die Wirkung bei in­takter Anstrichoberfläche langfristig erhalten bleibe - verspricht der Hersteller. Zudem sei der mineralische Filmschutz weit weniger belastend für die Umwelt als der Einsatz von herkömmlichen, bioziden Filmschutzmitteln.

Relius empfiehlt die diffusionsfähige Relinova Bio Clean insbesondere für den Anstrich von wärmegedämmten Fassaden. Denn deren Oberflächen kühlen schneller ab, so dass sich regelmäßig Kondensfeuchte bildet - die beste Voraussetzung für einen Al­gen- und Pilzbefall.

Weitere Informationen zu Relinova Bio Clean können per E-Mail an Relius ange­fordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)