Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2018/0097 jünger > >>|  

Sidoun macht seine AVA BIM-fähig

(19.10.2018) Sidoun springt mit dem neuen Modul G-BIM für Sidoun Globe und Autodesk Revit auf den BIM-Zug auf, der gerade auch im AVA-Bereich schon ziemlich Fahrt aufgenommen hat, - nachdem das Unternehmen noch Anfang 2018 BIM als trojanisches Pferd bezeichnet hatte (siehe Beitrag vom 12.2.2018).

Zur Erinnerung: Sidoun Globe unterstützt von der Ausschreibung über die Vergabe bis hin zur Abrechnung den gesamten Arbeitsprozess in Planungsbüros und bezieht dabei auch Kostenschätzungen, Kostenmanagement und Bauzeitenplanung mit ein.

G-BIM steht für Global BIM


  

Mit dem Zusatzmodul G-BIM will Sidoun nun die Lücke zur CAD-Planung schließen - ohne dabei eine IFC-Schnittstelle zu bemühen: Anwender sollen wie gewohnt in ihrem CAD-Programm Revit arbeiten dürfen, während G-BIM die Daten synchronisiert: „Mit G-BIM ist die Veränderung von Plänen viel schneller und vor allem fehlerlos und sicher möglich“, verspricht Mike Karmann, Leiter Geschäftsentwicklung bei Sidoun, und erklärt: „Da unser Modul mit einer gemeinsamen Datenbasis mit der CAD arbeitet, ist keine Duplizierung von Daten mehr notwendig.“

Sind die grundsätzliche Geometrie und die Qualitäten in CAD erfasst, generiert G-BIM das BIM-taugliche Gebäudemodell, inklusive Übernahme der Mengen in nachvollziehbarer und VOB-gerechter Form. Änderungen in der CAD werden laut Karmann automatisch berücksichtigt, so dass alle Anwender auf der Basis gleicher Daten arbeiten. In einem weiteren Schritt können die passenden LV-Positionen zu jedem Gebäudemodell-Ele­ment ausgewählt werden. Der Planer entscheidet auf der Basis einer gefilterten Liste, welche konkreten Qualitäten die einzelnen Gebäudeteile haben. Es folgen Kostenauswertung, Vergabe, Abrechnung und Rechnungsstellung.

Pflegt man während des Bauprozesses weitere Daten ein, erreicht man eine andauernde Vertiefung der „Level of Detail“ (LOD). Die Software erfasst und korrigiert hierbei die Qualitäten der Gebäudeteile und gibt Feedback über den aktuellen Stand. Alle geschriebenen Daten sind mit Quellnachweis gekennzeichnet, so dass der Projektverantwortliche leicht und sicher den Ursprung der Daten erkennt. 

Weitere Informationen zu G-BIM können per E-Mail an Sidoun angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE