Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2019/0075 jünger > >>|  

Neu bei Schüco: SoundCal zur Berechnung von Luftschalldämmwerten

(3.7.2019) Maßnahmen zur Lärmdämmung und Lärmausbreitung rücken bei der Planung neuer Gebäude in urbanen Räumen auf der Prioritätenliste aller Beteiligten immer weiter nach oben. Diesem Trend begegnet Schüco mit der Software SoundCal, mit der Architekten, Fachplaner und Metallbauer bewertete Schalldämmmaße R'w,res für Fenster- und Fassadenelemente von Schüco berechnen können:

Akustikberechnung für Fenster und Türen mit dem Schüco OnlinePartnerTool
 

Der Anwender kann darüber hinaus geeignete Schallschutzgläser vergleichen und die besten Kombinationen aus Rahmen und Verglasung ermitteln. Ferner bersteht die Möglichkeit, die erreichte Schalldämmwirkung anhand einer Grafik und eines Audiosamples selbst nachzuvollziehen.

Schüco SoundCal dient zur überschlägigen Ermittlung technischer Kennwerte. Grundlagen dafür sind die DIN 4109-2:2016-07 sowie die DIN EN 12354. Die Ergebnisse dieser Vordimensionierungen ersetzen nicht die erforderlichen Detailplanungen und stellen keinen bauaufsichtlichen Nachweis dar! 

Bild aus dem Beitrag „Schüco Akustik: Schallschutz
bei gekipptem Fenster oder per Gegenschall oder via Absorption“ vom 27.2.2019

Software und Anwendungsvideo stehen für Architekten und Metallbauer im geschützten Bereich unter schueco.de/mein-arbeitsplatz bereit. Darüber hinaus bietet auch die neue Kalkulations-Software SchüCal 2019 die Möglichkeit, Luftschalldämmwerte für Fenster- und Fassadenelemente von Schüco zu errechnen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE