Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0289 jünger > >>|  

Hoffnung für Mühl: Gläubigerbanken haben sich für eine Fortführung ausgesprochen

(6.4.2002) Laut einer Ad Hoc Meldung haben sich die beteiligten bzw. betroffenen Banken trotz eingeleitetem Insolvenzverfahren für das Ziel der Fortführung der Mühl AG ausgesprochen und dem vorläufigen Insolvenzverwalter konstruktive Zusammenarbeit zugesagt.

Die Mühl-Protagonisten hatten den Gläubigerbanken sowie dem Insolvenzverwalter Rolf Rombach einen Sanierungsplan vorgelegt. Daraufhin zeigte sich Rombach überzeugt, dass die Mühl AG erhalten bleiben können. Konsequenterweise wird der Geschäftsbetrieb zur Zeit fortgeführt.

Im Zuge der Kapitalerhöhung war noch von drei nicht genannten Investoren die Rede. Das Angebot richte sich aber auch an Altaktionäre.

siehe auch:


zurück ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE