Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1309 jünger > >>|  

Holzmann-Pleite: Letzter operativer Betrieb des Bauriesen verkauft

(30.9.2004) 1999 von 'Gerhard, Gerhard' gerettet und 2002 endgültig am Ende ist in diesen Tagen die Abwicklung des insolventen Bauriesen Philipp Holzmann auf der Zielgeraden angelangt. Rund dreißig Monate nach Beginn des Insolvenz-Verfahrens wurde nun laut Insolvenzverwalter die letzte operativ tätige Tochter des Konzerns verkauft. Der unterfränkische Steinmetzbetrieb Zeidler & Wimmel (Kirchheim) wurde an ein anderes Bauunternehmen veräußert. Damit seien insgesamt rund 7.000 der einst 10.855 Holzmann-Arbeitsplätze im Inland erhalten worden.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE