Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/2033 jünger > >>|  

Brandschutzsystem von G+H Isolierung jetzt auch für brennbare Rohre zugelassen

(14.12.2005) Ab sofort lassen sich mit Pyrostat-Uni auch brennbare Rohrleitungen in Wanddurchbrüchen gegen Feuer abschotten: Denn die R90-Brandschutzbandage von G+H Isolierung ist jetzt universell zugelassen. Bisher für nichtbrennbare metallische Rohre mit brennbarer Isolierung einsetzbar, kann die Bandage jetzt auch für brennbare Rohre aus PVC, PP und PE sowie für Kunststoffverbundrohre mit bis zu 1 mm dicker Aluminiumeinlage verwendet werden. Wie bei den nichtbrennbaren Rohren, wird auch bei den Kunststoffrohren die Brandschutzbandage lediglich zweilagig aufgebracht. Dadurch wird der gesamte Wanddurchbruch in der Feuerwiderstandsklasse R90 abgesichert.

Brandschutzbandage, Brandschutzmanschette, brennbare Rohre, brennbares Rohr, Rohrleitung, G+H Isolierung, Rohrleitungen, Brandschutzmanschetten, PVC-Rohre, PP-Rohre, PE-Rohre, Kunststoffverbundrohre, Kunststoffrohre, Kältedämmung, Isolierung, Wärmedämmung, Brandschutzdecke, Brandschutzwand

Während der Außendurchmesser der brennbaren Rohre bis zu 110 mm betragen darf, liegt die Obergrenze der Rohrwanddicke bei 12,3 mm. Die brennbaren Rohre können zusätzlich mit bis zu 32 mm dickem synthetischem Kautschuk isoliert sein. Der Einsatzbereich von Pyrostat-Uni erstreckt sich von Massivwänden und -decken bis hin zu leichten Trennwänden.

Pyrostat-Uni ist ein Brandschutzsystem für Kälte- und Wärmedämmung an Rohrleitungen, die durch Brandschutzdecken oder -wände geführt werden müssen. Gegenüber herkömmlichen Lösungen handle es sich um ein "sehr einfach zu montierendes und gleichzeitig sehr sicheres System" - so der Hersteller: Als Bandage um die Rohrleitung im Bereich des Wand- oder Deckendurchbruchs aufgebracht, schäumt Pyrostat-Uni im Brandfall auf und verschließt die durch die verbrennende Isolierung oder Rohrleitung entstandene Lücke feuerfest und rauchdicht. Damit soll sichergestellt werden, dass Feuer und Rauch nicht auf den Nebenraum übergreifen.

Mit Pyrostat-Uni sollen sich auch beim nachträglichen Einbau oder bei schwierigen Rohrgeometrien sichere Brandschotts einfach herstellen lassen. Der dabei insbesondere bei Kälteleitungen bisher notwendige Materialwechsel wird überflüssig. Auch sei es nicht mehr notwendig, für unterschiedlich große Rohrdurchmesser Brandschutzmanschetten in verschiedenen Größen parat zu haben - denn Pyrostat-Uni lässt sich individuell auf den jeweiligen Durchmesser direkt am Montageort zuschneiden.

Pyrostat-Uni erhielt bereits mehrere Auszeichnungen, unter anderem den ISO-Award als innovativstes Isolierprodukt des Jahres 2002. Das jetzt universell einsetzbare Brandschutzsystem wird auf der 5. Internationalen Messe für Isoliertechnik ISO '06 im März 2006 in Wiesbaden vorgestellt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)