Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1735 jünger > >>|  

Fermacell stellt "greenline" Fugen- und Estrich-Kleber vor

(14.10.2009) Fermacell hat das Spektrum seiner Kleber erweitert und stellt unter dem Namen "greenline" kennzeichnungsfreie Fugenkleber und Estrich-Kleber vor. Beide Produkte wurden vom ECO-Institut mit dem Prüfsiegel für umweltfreundliche Produkte ausgezeichnet.

Fugenkleber

Der "greenline" Fugenkleber ist geeignet zur Verbindung von stumpf gestoßenen Fermacell Gipsfaser-Platten für Wand- und Deckenflächen. Er klebt und verfugt gleichzeitig. Bei sachgemäßer Verarbeitung verspricht "greenline" eine hohe Fugenfestigkeit und Plattenfestigkeit selbst bei Querfugen ohne Profilhinterlegung.

Der Fermacell Fugenkleber "greenline" wird mit Hilfe der beiliegenden Kleberspitze in flacher Wulstform auf die Plattenkante aufgetragen. Die Kleberspitze sorgt bei 10- und 12,5- mm-Platten für die exakte Klebermenge genau in der Mitte der Plattenkante. Bei 15- und 18-mm-Platten muss die Spitze eingeschnitten werden.

Nach dem Auftragen des Klebers wird die zweite Platte dicht an die bereits montierte Platte gestoßen und befestigt. Je nach Raumtemperatur benötigt der Klebstoff zwischen 18 und 36 Stunden zum vollständigen Aushärten.

Sobald der Kleber ausgehärtet ist, kann überschüssiges Material mit einem Fermacell Klebstoffabstoßer entfernt werden. Abschließend werden der Fugenbereich und die Befestigungsmittel mit einem Fugenspachtel glatt gespachtelt.

Die Verarbeitungstemperatur des Klebers sollte nicht unter 15°C liegen, die Raumtemperatur darf 5°C nicht unterschreiten. Der Fermacell Fugenkleber "greenline" ist erhältlich in 310-ml-Kartuschen.


Estrich-Kleber

Der neue "greenline" Estrich-Kleber ist ein spezieller kennzeichnungsfreier Dispersions-Klebstoff. Er ist geeignet zur Verklebung von Gipsfaser Estrich-Elementen sowie zur Verklebung der "dritten Lage". Dabei erfülle er alle Anforderungen für den häuslichen Bereich und für den Bürobereich.

Der "greenline" Estrich-Kleber wird im Falzbereich aufgetragen. Dabei kann herausquellender Kleber im frischen Zustand mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Um das Auftragen zu erleichtern, wurde eine Kleberdoppeldüse entwickelt. Nach dem Auftragen des Klebers werden die Elemente wie üblich miteinander verschraubt bzw. verklammert. Die Werkzeuge lassen sich einfach mit Wasser reinigen.

Der "greenline" Estrich-Kleber von Fermacell wird angeboten in 1-kg-Flaschen. Der Flascheninhalt ist ausreichend für etwa 10 bis 12 m².

Weitere Informationen zu "greenline" Fugen- und Estrich-Kleber können per E-Mail an Fermacell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)