Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1761 jünger > >>|  

2. Fassaden-Kongress am 24. und 25.11. in Düsseldorf

(19.10.2009) Wie wirken sich Megatrends auf das Bauen und Wohnen der Zukunft aus? Welche Einsatzmöglichkeiten von Verglasungen gibt es? Wie können historische Vorbilder der Ornamentik islamischer Kultur modern interpretiert werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen verspricht der 2. Fassaden-Kongress, den das VDI Wissensforum am 24. und 25. November in Düsseldorf veranstaltet.


Bild vom 1. Fassaden-Kongress aus dem Beitrag "Fassaden-Kongress: Grenzen des Machbaren erreicht?" vom 19.05.2008

Erwartet werden mehr als 100 Fachleute, die bekannte Bauprojekte planen, umsetzen und entwickeln. Kongressleiter ist Martin Lutz, Geschäftsführender Gesellschafter der Drees & Sommer Advanced Building Technologies GmbH. Den Initialvortrag hält Dr. Klaus Heinzelbecker, Director Strategic Planing bei BASF SE zum Thema "Bau 2020: Herausforderungen, Trends und Szenarien". Er will sich unter anderem mit Bauwirtschaft in der Krise und Trends in der europäischen Bauindustrie beschäftigen.

Anschließend sollen herausragende Architekturbeispiele vorgestellt werden, etwa der Spiegelneubau in Hamburg, der ehemalige Förderturm der Zeche Nordstern mit neuem Nutzungskonzept und die Neue Moschee in Algier (siehe Bild rechts von KSP Engel und Zimmermann GmbH).

Weitere Programmpunkte, die den fachlichen Austausch gewährleisten, sind Produktentwicklungen zum Thema Energiesparen, Green Buildings, Sachverständige im Fassadenbau sowie Experteninformationen etwa zum Thema Witterungsbeständigkeit und Kostenentwicklung.

Die Tagung wendet sich an alle Fachleute aus den Bereichen Architektur, Bautechnik, Fassadenberatung, Technische Gebäudeausrüstung und Bauphysik sowie Investoren, Bauherren, Projektentwickler und Facility Manager.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE