Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0420 jünger > >>|  

Symposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft" am 12.4.

  • Überblick zum aktuellen Stand der Technik

(14.3.2010, Light+Building-Vorbericht) In allen Gebäuden spielen die verschiedenen Bereiche der Elektrotechnik eine immer größere Rolle. Diese Entwicklung spüren alle, die Entscheidungen in frühen Planungsphasen fällen müssen, also vor allem Architekten und Fachplaner, aber auch Investoren und Bauherren. Gemeinsam mit den Herstellern von Bauprodukten stehen sie vor neuen Herausforderungen und Aufgaben, die zugleich enorme Chancen bieten - und für die es schon heute marktreife Lösungen gibt. Diese sollen auf dem Architekten- und Planersymposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft" präsentiert und diskutiert werden, das acht Unternehmen der elektrotechnischen Industrie begleitend zur Messe Light+Building veranstalten. Entsprechend wollen hochkarätige Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen des Bauens im Foyer Congress Centrum der Messe Frankfurt am 12. April 2010 (12.45 bis 16.00 Uhr) demonstrieren, welch hohen Stellenwert energieeffiziente Gebäudeinfrastruktur-Lösungen bereits heute einnehmen - und künftig einnehmen werden:

  • Stephan Kohler, Leiter der deutschen Energie Agentur dena, will auf zeigen, welche Bedeutung die energieeffiziente Gebäudeinfrastruktur für den privaten und gewerblichen Nutzer in Zukunft haben wird.
  • Professor Manfred Hegger von der TU Darmstadt stellt das Plus-Energie-Haus vor, mit dem er und seine Studenten den vom US-amerikanischen Energieministerium ausgeschriebenen Solar-Decathlon-Wettbewerb 2007 gewinnen konnten - siehe auch "Plus-Energie-Haus (auch) auf der Light+Building". Und er geht auf ein zweites Projekt ein, mit dem er diesen Titel in 2009 verteidigen konnte - siehe "Deutscher Beitrag gewinnt den Solar Decathlon 2009" vom 18.10.2009. Heggers Credo: "Mit nachhaltiger und energieeffizienter Architektur können wir - Architekten und Planer - einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der drängenden Probleme unserer Zeit liefern."
  • Tajo Friedemann, strategischer Berater beim internationalen Immobilienmakler Jones Lang LaSalle, beleuchtet die Wertigkeit intelligenter Gebäudetechnik bei großen Objekten unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und geht der Frage nach, welche Rolle künftig Gebäude-Zertifikate wie DGNB oder LEED bei der Vermarktung von Immobilien spielen werden.

Mit ihrer differenzierten, ganzheitlichen Analyse unterschiedlicher Themenbereiche wollen die Referenten einen umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der Technik vermitteln. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Podiumsdiskussion. Die Moderation des Symposiums obliegt Dipl.-Ing. Burkhard Fröhlich, Chefredakteur mehrerer Fachzeitschriften des "Bauverlags", Gütersloh, zugleich Vorsitzender des Arbeitskreises Baufachpresse.


Wie schon beim Symposium "klima_stadt_haus" in Hamburg wird das Plus-Energie-Haus auch beim Symposium "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft" am 12.4. in Frankfurt Gegenstand des Vortrages von Prof. Manfred Hegger sein.

Das Symposium, das in seiner Ausrichtung die Leitthematik der diesjährigen Light+Building unterstützt, wird getragen von der Partnerschaft "Effiziente Gebäudeinfrastruktur der Zukunft", zu der sich acht Unternehmen der elektrotechnischen Industrie zusammengeschlossen haben. Zur Partnerschaft gehören ...

Auf der Light+Building präsentieren sich die Unternehmen - zusätzlich zum Symposium und ihren Einzelauftritten - mit einem Gemeinschaftsstand Nr. F 50/G 50 in Halle 8. Zu sämtlichen Themen rund um eine effiziente Gebäudeinfrastruktur finden Architekten, Planer, Fachhandwerker und alle Interessierten an dieser zentralen Anlaufstelle einen Ansprechpartner. "Diese Bündelung von Wissen sollten Besucher auf keinen Fall ungenutzt lassen", wirbt Karlheinz Reitze, Stiebel Eltron-Geschäftsführer, für einen Besuch des Gemeinschaftsstandes. "Die beteiligten Firmen stellen hier ihr Produktportfolio vor und zeigen einen Ausschnitt aus den Highlights, die am jeweils eigenen Stand präsentiert werden."

Die Gemeinschaftsaktion wird vom ZVEH, dem "Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke", und seiner Sonderschau "Das E-Haus" freundlich begleitet.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)