Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1098 jünger > >>|  

Klimadecken mit Spannbeton-Fertigteilen

(30.6.2010) Die deutsche Wohnungswirtschaft beklagt zunehmend, dass die Baukosten seit Verschärfung der EnEV deutlich gestiegen seien. Wie der Verband privater Bauherren festgestellt hat, ist die Höhe der zusätzlichen Kosten aber auch abhängig vom jeweiligen Energiekonzept. Eine energiesparende und zugleich bemerkenswert wirtschaftliche Konstruktionslösung bietet Planern und Architekten u.a. die Spannbeton-Fertigdecke. Dabei können Bauteile mit integriertem Heiz- und Kühlsystem auch für eine kostengünstige Regelung der Raumtemperatur sorgen. Parallel verhindert eine Bodenplatte mit gebrauchsfertiger Wärmedämmung unkontrollierte Wärmeverluste in Keller und Erdgeschoss. Dank Vollmontage gelten derartige Systeme als Garanten für äußerst rationelle Bauabläufe; und ein ressourcenschonender Materialeinsatz kann zudem die Kosten um ein Weiteres senken.

Klimadecken aus Spannbeton sind von der Funktionsweise her mit einer Fußbodenheizung vergleichbar. Auch hier wird temperiertes Wasser durch ein integriertes Leitungssystem geführt. Jedoch benötigt eine Klimadecke durch die hohe Temperaturspeicherfähigkeit des Betons weitaus weniger Energie zum Aufheizen des Hauses, insbesondere wenn sie mit moderner Wärmepumpentechnik kombiniert wird. Zugleich wird die abgegebene Wärme sehr gleichmäßig im Raum verteilt. Wird indes kaltes Wasser durch die Leitungen geführt, nimmt die Spannbeton-Fertigdecke die Raumwärme auf, sodass für eine homogene Abkühlung ohne unangenehme Zugluft gesorgt ist. Da die Installation der Deckenplatte und der Rohrleitungen in einem Arbeitsgang erfolgt, wird zudem Arbeitszeit eingespart.

Klimadecken mit Spannbeton-Fertigteilen
Die verschiedenen Anschlussvarianten einer Klimadecke. Bei Büro- und Wohngebäuden wird im Regelfall ein stirnseitiger Anschluss (Mitte) bevorzugt. (DW Systembau GmbH) (Bild vergrößern)

Wärmedämmung integriert

Die Dämmung der Bodenplatte eines Gebäudes ist im Regelfall mit großem Aufwand und entsprechenden Kosten verbunden. Auch hier halten Spannbeton-Fertigteile eine kostengünstige Lösung bereit. So können die Bauelemente bereits ab Werk mit einer leistungsstarken EPS-Dämmschicht ausstaffiert werden. Dabei sind Dämmstoffstärken von bis zu 250 Millimetern mit einem Wärmedurchgangskoeffizient von 0,14 W/m²K möglich. Darüber hinaus eignen sich die gedämmten Fertigteile als Decke für unbeheizte Kellerräume, über die bis zu 20 Prozent der Wärme im Erdgeschoss verloren gehen kann.

Somit ergibt sich aus der Kombination von Klimadecke und wärmedämmendem Deckenelement im Boden- bzw. Kellerbereich ein wirtschaftliches Gebäudekonzept von hoher Energieeffizienz.

Weitere Informationen zu Klimadecken mit Spannbeton-Fertigteilen können per E-Mail an den Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)