Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1695 jünger > >>|  

Betsy: Zeitgleiches Heizen und Kühlen von der Decke

(6.10.2009) Moderne Büro- und Geschäftsgebäude müssen je nach Frequentierung und Außentemperatur oft hohe interne Kühl- und Wärmelasten bewältigen - nicht selten sogar zeitgleich. Anstatt sowohl für das Heizen als auch für das Kühlen Energie einzusetzen und damit zu verschwenden, kann Bests Betsy den Wärmeüberschuss ausgleichen.

Heizen und Kühlen in einem System - hier im Fraunhofer Institut, Braunschweig

Betsy steht für das "Best energy transfer system". Es handelt sich dabei um eine patentierte Lösung für zeitgleiches Heizen und Kühlen in einer Anlage. Die Best GmbH aus dem niedersächsischen Isernhagen stellt mit dieser Konzeption eine Möglichkeit bereit, Wärmeüberschüsse aus einem Gebäudeteil abzuführen und anderen Bereichen zugänglich zu machen. Ziel ist es, zum Nutzen des Betreibers eine möglichst hohe Effizienz zu erreichen.

Betsy nutzt das Temperaturgefälle zwischen Vor- und Rücklauf des Heiz-/Kühlwassers, um unterschiedliche Raumlasten auszugleichen. Optimal erfolgt das mit dem 3-Leiter-System Betsy, denn ihm liegt eine besondere Verrohrung und Regelung zugrunde. Damit sollen sich nicht nur die Investitionskosten senken lassen, dieser Energietransfer lässt zudem auch eine dauerhafte Reduzierung der Betriebskosten in erheblichem Umfang erwarten.

Die Heiz-Kühlelemente sind in verschiedenen Farben und Designs erhältlich und können mit und ohne Raumschalldämpfung eingesetzt werden. Das Unternehmen Best kann laut eigenen Angaben geschlossene Decken, Segel oder so genannte Stripes in nahezu jeder gewünschten Variante herstellen.

Weitere Informationen zu Betsy können per E-Mail an Best angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)