Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1732 jünger > >>|  

SF20, SF40, SF50: Glasschiebe-Wände à la Sunflex

(29.11.2016) Zur flexiblen Gliederung größerer Flächen - sei es in Büros oder Konferenzbereichen - bietet Sunflex verschiedene Glasschiebewände an. Optionale Folierungen können dabei nicht nur dem Sichtschutz dienen, sondern Räume auch zusätzlich gestalten.

Foto © Sunflex

Mit und ohne Bodenschienen, mit und ohne Rahmen

Das Ganzglas-System SF20, das im Beitrag vom 2.9.2016 auch als Terrassenverglasung eingesetzt wird, benötigt eine Bodenschiene, die wahlweise aufgesetzt oder in den Bodenaufbau integriert ist.

Ganz ohne Bodenschiene kommt die Horizontal-Schiebe-Wand aus, deren Elemente sich auch über Eck (90°) bewegen lassen. Angeboten wird das System als Ganzglas-Variante SF40 oder als SF50 mit einzeln gerahmten Elementen. Wird keine Raumteilung benötigt, werden die einzelnen Elemente in einen „Parkbahnhof“ geschoben und verschwinden so ganz aus dem Blickfeld.

Speziell bei erhöhen Schallschutzanforderungen - z.B. in Konferenz- und Schulungsbereichen oder Kantinen empfiehlt sich das Schiebesystemen SF50, denn das System wird mit einer Luftschalldämmung bis Rw 30 dB nach DIN EN ISO 140-3.

Weitere Informationen zu Glasschiebe-Wänden können per E-Mail an Sunflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE