Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1731 jünger > >>|  

Wäscheabwurfschächte neu vom Abgassystem-Spezialisten Jeremias

(28.11.2016; ergänzt am 29.11.2016) Jeremias erweitert sein Produktportfolio: Neu im Programm ist ein Abwurfschachtsystem für Wäsche in verschiedenen Ausführungen. Dabei wirft der Abgassystem- und Edelstahlrohr-Spezialist sein Know-how bei der Rohrherstellung und -führung sowie bei Stecksystemen und Verschlussklappen in die Waagschale. Denn es gilt, Zugluft und scharfkantige Übergänge im Rohr zu vermeiden, damit keine Wäsche hängen bleibt oder beschädigt wird. Zudem setzt Jeremias auf rostfreien Edelstahl in Hochglanz, denn dieser lädt sich im Gegensatz zu einer Kunststofflösung statisch nicht auf.

Für den Einwurf und das Auswurfrohr bestehen verschiedene Design- und Funktionsvarianten: mit automatischer Verschlussklappe, geräuschlosem Schließmechanismus oder gar als Design-Einwurfterminal. Der Verschlussdeckel am unteren Ende verfügt über ein schraubbares Gegengewicht, so dass der Deckel selbst bei minimalem Wäschegewicht zuverlässig öffnet und nach erfolgtem Wäscheauswurf wieder selbständig schließt.

Zum Schutz von Kleinkindern sind auch abschließbare Einwurftürchen erhältlich.

Ergänzung: Mit einem umfassenden Brandschutzkonzept für den Objektbau - angefangen vom feuerfesten Schacht über wäschetaugliche Brandschutzklappen bis hin zu Rauch- und Feuerschutztürchen - kann Jeremias (aktuell noch) nicht aufwarten. In diesem Punkt wird auf Vor-Ort-Maßnahmen verwiesen.

Weitere Informationen zu Wäscheabwurfschächten können per E-Mail an Jeremias angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)