Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1012 jünger > >>|   

Politische Resolution der Fensterbranche


  

(3.7.2017) Zum Abschluss des Jahreskongresses der Fensterverbände in Potsdam haben die Teilnehmer am 23. Juni 2017 mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl eine Resolution mit Forderungen an die Politik verabschiedet. Sie enthält die wichtigsten Ergebnisse der politischen Podiumsdiskussion, an der allerdings die eingeladenen Bundestagsabgeordneten wegen einer kurzfristig angesetzten namentlichen Abstimmung nicht teilnehmen konnten.

Aus Sicht der Fensterverbände müssen das energetisch effiziente Bauen und die energetische Sanierung deutlich besser gefördert werden, um die klimapolitischen Ziele der Bundesrepublik für 2020 und 2050 sowie die Verpflichtungen des Pariser Abkommens von 2015 zu erreichen. Konkret fordern die Verbände:

  • Die Sanierungsquote muss deutlich erhöht werden. Dazu müssen steuerliche Anreize geboten werden. Die schon lange fällige steuerliche Förderung energetischer Sanierung muss endlich verabschiedet werden.
  • Die Bewertung der Leistungen von Fenstern und Fassaden darf nicht auf den U-Wert reduziert werden. In der Energiebilanzierung müssen auch Solare Gewinne, Tageslicht, Komfort und Behaglichkeit in einem äquivalenten U-Wert anerkannt werden.
  • Das Vergaberecht muss die für diese klimapolitische Aufgabe notwendigen Rahmenbedingungen schaffen: Nachhaltigkeit geht vor Preis, Vergabe an regionale, mittelständische Unternehmen schont Ressourcen und erhält Arbeitsplätze.
  • Die Vorbildfunktion der öffentlichen Hand muss insbesondere in der nachhaltigen und energieeffizienten Sanierung - beispielsweise von Schulen - ernst genommen und praktisch umgesetzt werden.
  • Zur Bewältigung dieser Aufgaben und zur Anerkennung der gesellschaftlichen Bedeutung des Bauens und Modernisierens muss ein Bauministerium geschaffen werden, das durch keinerlei weitere Zuständigkeiten von dieser Aufgabe abgelenkt werden darf.
  • Dann können auch überflüssige Regelungen wie die derzeit ausgesetzte Holzverordnung vom Dezember 2015 gestrichen werden. In diesem Zusammenhang müssen auch die Fördermaßnahmen energieeffizienten Bauens und Sanierens vereinfacht werden, damit ihre Akzeptanz beim Endkunden gefördert wird.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)