Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0655 jünger > >>|  

Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis erneut ausgelobt


  

(6.5.2018) Der Verlag Ernst & Sohn zeichnet seit 1988 alle zwei Jahre bemerkenswerte Ingenieurleistungen im Konstruktiven Ingenieurbau aus. Mit der Auslobung zum Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2019 geschieht dies bereits zum 16. Mal, um das Wirken von Bauingenieuren und ihr Engagement für Baukultur ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Der Preis soll an ein Projektteam für sein ausgezeichnete Bauwerk vergeben werden. Die Gewinner erhalten eine repräsentative Plakette. Des Weiteren will der Verlag alle Wettbewerbsbeiträge in seinen Print- und Online-Medien dokumentieren und publizieren.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Ingenieurleistung muss innerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz erbracht worden sein.
  • Der Standort des zu prämierenden Bauwerks ist allerdings regional nicht eingeschränkt und kann sich weltweit befinden.
  • Zugelassen sind auch Bauprojekte, die von ausländischen Ingenieuren in Deutschland gebaut wurden.
  • Das Bauwerk muss zwischen 1. September 2016 und 30. August 2018 fertiggestellt worden sein.
  • Berechtigt zur Einreichung sind Bauingenieure, die für den Entwurf und/oder die Ausführung maßgeblich verantwortlich waren.

Einsendeschluss: 21. September 2018

Die Unterlagen zur Teilnahme sind per Post bis zum 21. September 2018 einzureichen. Es gilt das Datum des Poststempels. Spätere Einreichungen werden nicht berücksichtigt.

Die Jury für die Auslobung 2019 begutachtet in einer ersten Sitzung im November 2018 alle Einreichungen und nominiert maximal fünf Projekte für eine Shortlist. In einer zweiten Sitzung im Januar 2019 will die Jury aus diesen nominierten Projekten den Preisträger und mögliche Auszeichnungen auswählen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE