Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0794 jünger > >>|  

Ausgezeichnet: Motorisierter Rollladen trifft auf Notfallbedienung per Rollladengurt

(28.5.2018; R+T-Bericht) Mit SecuKit bietet Warema ein neuartiges Produkt an, welches die bei Rollläden etablierten Bedienvarianten Motor und Gurt kombiniert. Das mit einem R+T Innovationspreis 2018 ausgezeichnete System ermöglicht das schnelle Hochziehen des Rollladens im Brandfall, wenn der Strom ausgefallen ist.

Rollladen mit Motorbedienung sind im Neubau-Bereich heutzutage schon fast Standard. In Zeiten von Smart Home Technologien ist dieser Trend die logische Konsequenz. In Kombination mit einer smarten Steuerung schaffen automatisierte Rollläden einen hohen Wohnkomfort bei effektivem Energieverbrauch und gleichzeitigem Einbruchschutz. Doch was passiert bei einem Stromausfall im Brandfall?

Immer mehr Landesbauordnungen fordern mittlerweile je Wohneinheit einen von der Stromversorgung unabhängigen Notbetrieb für den zweiten Fluchtweg. Bisher bestand hier lediglich die Möglichkeit, einen Motor mit zusätzlicher Handkurbel einzusetzen beziehungsweise einen Motor mit Akkupufferung. Beide Varianten haben Nachteile im täglichen Gebrauch:

  • Für das Öffnen eines türhohen Rollladens sind sehr viele Kurbelumdrehungen notwendig, die im Notfall entscheidende Minuten kosten. Hinzu kommt die Gefahr einer Fehlbedienung, wenn die Drehrichtung nicht sofort klar ist.
  • Brandschutzkonzepte mit Sondermotor und Akkupufferung weisen hingegen aufgrund der unterschiedlichen Motordrehzahlen ein abweichendes Fahrverhalten im täglichen Normalbetrieb auf und erfordern alle zwei Jahre einen Akkutausch mit anschließender Funktions- und Sichtprüfung.

Gurtbedienung ohne Reset

Mit dem SecuKit für Rollläden gibt es jetzt eine selbsterklärende Alternative. Sie kombiniert die komfortable Nutzung im Alltag mit der Notfallbedienungs-Zusatzfunktion ohne die genannten Kompromisse. Der heruntergefahrene Behang lässt sich (nicht nur) im Notfall mit wenigen Handgriffen hochziehen, so dass der Rettungsweg nach draußen frei ist. Die Handhabung des Gurtes ist selbsterklärend, zuverlässig, einfach und vor allem schnell.

Fotos / Bilder © Warema 

Eine Bedienung über den Gurt hat keinerlei Einfluss auf die motorbetriebene Nutzung. So wird nach einer Intervention mit dem Gurt kein kein Reset nötig und alle Einstellungen bleiben erhalten. Generell kann die Anlage zuverlässig ohne spezielle Wartung genutzt werden.

Außen und innen unauffällig

Rollläden mit SecuKit sind aufgrund ihres identischen Fahrverhaltens unauffällig an der Fassade, was ein einheitliches, harmonisches Hoch- und Tieffahren aller Rollläden ermöglich. Und auch im Rauminneren hält sich die Gurtbefestigung dezent im Hintergrund, da bei diesem System kein zusätzlicher Gurtwickler benötigt wird.

Weitere Informationen zu SecuKit können per E-Mail an Warema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE