Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0792 jünger > >>|  

Reparaturen bei raumseitig geschlossenen Rollladenkästen


  

(28.5.2018; Fensterbau Frontale-Bericht) Fast jeder Hersteller hat mittlerweile raumseitig geschlossene Rollladenkästen im Programm. Aufgrund ihrer Dämmeigenschaften und der unsichtbaren Integrierbarkeit sind sie speziell im gehobenen Wohnungsbau sehr beliebt: Von innen können RG-Kästen ganzflächig verputzt oder überfliest und so der räumlichen Optik angepasst werden. Skepsis hingegen herrscht, wenn es um Revisionsarbeiten geht. Dann stellt sich die Frage, wie man an das Innere des Kastens gelangt, wenn der Verschlussdeckel fehlt.

Rollladenkästen in der raumseitig geschlossenen (RG) Variante sind nahezu fugenlos und damit ausgesprochen luftdicht. Außerdem verfügen über vergleichsweise hohe Wärmedämm- und Schallschutzeigenschaften, die bei Verschlussdeckelkästen undenkbar wären: Je nach Einbausituation kommt beispielsweise der ROKA-TOP Neoline 2 RG von Beck+Heun (lichtes Innenmaß 165mm, 365er Mauerwerk) auf ...

  • ψ-Werte von 0,06 W/mK und
  • Schalldämmwerte von ≥ Rw = 42 Dezibel.

Revisionsarbeiten erfolgen bei RG-Kästen über außenliegende Öffnungen. Um nachträgliche Arbeiten durchführen zu können, ist die Auswahl eines zweiteiligen Schienensystems, bestehend aus Führungs- und Basisschiene, relevant. Denn die Führungsschiene muss demontierbar sein, damit der Panzer frei zugänglich bleibt. Die Basisschiene hingegen ist fest mit dem Fenster verbunden und kann von außen verputzt oder verblendet werden.

Ausbau eines defekten Rollladenmotors bei raumseitig-geschlossenen Rollladenkasten
  

  

Ist etwas am Inneren des Kastens defekt, sollte der Handwerker auf Hilfsmittel zurückgreifen können: Die „Ein-Mann-Montagehilfe“ beispielsweise ermöglicht die Montage des Rollladenpanzers im Alleingang - indem sie die vorübergehende Lagerung des oftmals schweren Behangs übernimmt (Bild rechts). Die Hände bleiben frei für die Befestigung beziehungsweise Demontage des Behangs an der Welle.

Allein Beck+Heun bietet zahlreiche RG-Systeme an - je nach Anforderung, Mauerwerk, Wandaufbau oder Einbauweise. Beschaffen sind die ROKA-Systeme von Beck+Heun - vollständig oder kombiniert - aus Styropor, Neopor, Ziegel oder Porenbeton. Außerdem können Rollladen- und Fensterbauer zwischen Einzelteilen oder bereits komplett konfektionieren, vormontierten Elementen wählen - von der Welle, über den Behang und die Steuerung, bis hin zum kastenintegrierten wärmerückgewinnenden Lüftungssystem (Airfox - siehe u.a. Beitrag „Rollladenkastenhersteller Beck+Heun lüftet dezentral mit allen Kernprodukten ... und darüber hinaus“ vom 20.6.2017).

Weitere Informationen zu raumseitig geschlossenen Rollladenkästen können per E-Mail an Beck+Heun angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE