Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1043 jünger > >>|  

Wohnungslüftung à la Helios auf einer Installationsfläche von 0,2 m²

(9.7.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Planer und/oder Installateure haben immer wieder das Problem, zentrale Lüftungsgerräte direkt in Wohnungen unterbringen zu müssen. Helios Ventilatoren hat nun zur Lösung dieser Problematik das KWL EC 170 W auf den Markt gebracht. Es kombiniert Schranknischen-taugliche Abmessungen mit einer Luftleistung von maximal 170 m³/h. Damit eignet sich das Gerät für Wohnungsgrößen bis rund 110 m².

Dank eines alternativen Anschlusses an der Unterseite des Gerätes können in Kombination mit dem Helios Multi-Verteilerkasten FRS-MVK 4+1-51/125 die Zuluftleitungen leicht in den Fußbodenaufbau integriert werden.

Neben der allseits beliebten Schranknische bietet sich das Vorwandsystem im Badezimmer oder Gäste-WC zur Installation des Lüftungsgerätes an. Hierbei wird der ungenutzte Raum über den Unterputz-Spülkästen verwendet - bei Bedarf auch versteckt hinter einem Revisionszugang.

Das KWL EC 170 W ist serienmäßig mit dem Steuerungskonzept Helios easyControls ausgestattet. Dank integriertem Webserver und LAN-Anschluss sind die Lüftungsgeräte in das PC-Netzwerk einbindbar und über eine Bedienoberfläche im Webbrowser komfortabel per Laptop oder Smartphone steuerbar - selbst von unterwegs über das Internet. Schnittstellen zur Gebäudeleittechnik sowie optionale Bedienelemente und Luftqualitätssensoren wie z.B. CO₂-, VOC- und Feuchte-Fühler runden das Programm optimal ab.

Weitere Informationen zu Lüftungsgeräten wie dem KWL EC 170 W können per E-Mail an Helios angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE