Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1221 jünger > >>|  

Vento: Schäfers neue raumhohe, minimalistische WC-Trennwand aus viel Glas

(9.8.2018) Mit einer neuen raumhohen WC-Trennwand aus Glas erweitert die Schäfer Trennwandsysteme GmbH ihr Produktprogramm. Die Kabinenanlage „Vento“ kommt ganz ohne sichtbare Profile und Beschläge aus. Mit ihrer minimalistischen Optik fügt sie sich leicht in luxuriöse Sanitärbereiche ein. Die hochwertige Glasfront ist deckenhoch geschlossen und wird so insbesondere dem Anspruch an Privatsphäre in öffentlichen Sanitärbereichen gerecht.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Das WC-Trennwandsystem besteht aus einem 40 mm starken, innenliegenden Aluminiumrahmen, der beiderseits eine 5 mm starke Auflage aus Sicherheitsglas (ESG-H) erhält. So ergibt sich eine Gesamtstärke der Elemente von 50 mm. Die Gläser sind in allen RAL-Farbtönen lieferbar.

Die Elemente sind bis zu einer Höhe von 3 m in einem Stück erhältlich. Außer den Türgriffen, die frei wählbar sind, gibt es keine hervorstehenden Profile oder Beschläge. Und die Wand- und Deckenanschlüsse liegen in den Schattenfugen.

Vento eignet sich sowohl für Nass- als auch Trockenbereiche. Durch ihre glatten Elemente, ebenen Oberflächen und innenliegenden Anschlüsse sollte die Kabinenanlage leicht zu reinigen sein. Ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Beschädigungen lässt zudem eine lange Lebenszeit erwarten - selbst bei hoher Frequentierung und Beanspruchung. Dazu werden auch die hochwertigen Boden- und Deckenlager der Kabinentüren beitragen. Die Soft-Close-Funktion sorgt zudem für ein leises und automatisches Schließen.

Weitere Informationen zum WC-Trennwand Vento können per E-Mail an Schäfer Trennwandsysteme angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE