Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1966 jünger > >>|  

Neues Whitepaper über die globale Reduzierung des Energiebedarfs von Gebäuden

(18.12.2018) Wie smarte Gebäudetechnik zur Senkung des Energieverbrauchs sowie zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen beitragen können, hat WindowMaster in einem neuen Whitepaper angerissen. Es erinnert daran, dass die Baubranche eine der Schlüsselrollen im Kampf gegen den Klimawandel einnimmt: So macht der Energiebedarf in Gebäuden - laut aktuellen Studien - immer noch über 40% des weltweiten(!) Gesamtverbrauchs aus - siehe dazu u.a. auch den Beitrag „dena-Ge­bäudereport: Energiewende im Gebäudebereich stagniert“ vom 22.5.2018.

Koordinierte Gebäudeleittechnik erhöht die Energieeinsparung!

Smarte Gebäudesysteme gewinnen stetig an Bedeutung. Dennoch kommen Studien zu dem Ergebnis, dass viele von ihnen heute nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Dies liegt u.a. an fehlender Kompatibilität. So fasst eine Publikation des Marktforschungsunternehmens Navigant Research in diesem Kontext zusammen:

  • Verbesserungen einzelner Systeme können im unvernetzten ‚Silo‘-Betrieb 5 bis 15% Energie einsparen.
  • Durch den koordinierten Betrieb aller Gebäudesysteme lassen sich dagegen Einsparungen bis zu 35% oder mehr erreichen.“

Das neue Whitepaper von WindowMaster umreißt genau dieses Thema: Denn das Ziel ist es, smarte Lösungen zu nutzen, die sich in Kombination über eine einzige Gebäuderegelung koordinieren lassen. Integrierte Systeme wie auch Geräte sind dabei mit dem Internet verbunden und erfassen und speichern Daten. Auf deren Grundlage wird dann anhand von Ist-Bedingungen und Soll-Einstellungen beispielweise das Innenraumklima angepasst. Dieses kann der Endnutzer darüber hinaus in der Regel auch individuell über eine App steuern, wodurch auch Trenddaten über das Komfortbefinden der Gebäudenutzer evaluierbar sind.

„Mit dem aktuellen Whitepaper wollen wir deutlich machen, dass die Technik zur Bewältigung klimatechnischer Herausforderungen bereits vorhanden ist – sie muss allerdings richtig eingesetzt werden. Nur dann kann die Baubranche mit Hilfe der energieeffizienten Gebäudegestaltung ihren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, erläutert Andreas Fritzen, Business Development Director bei WindowMaster.

Interessierte können das 16-seitige, locker geschriebene Whitepaper nach Eingabe von Kontaktdaten kostenlos via windowmaster.de/smarte-gebaude downloaden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE