Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1043 jünger > >>|  

Aqua-Multiflex: Remkos neues Kaltwasser-Klimasystem für private und kleingewerbliche Objekte

(7.8.2019; ISH-Bericht) Mit Aqua-Multiflex hat Remko ein neues Komplettsystem zur Klimatisierung von Gebäuden vorgestellt. Jede der elf vorgedachten Konfigurationen besteht aus einem Kaltwasser-Erzeuger und Innengeräten. Der Vorteil des Systems liegt in seiner Flexibilität: Die Innengeräte lassen sich innerhalb der Pakete frei wählen und kombinieren:

Das Aqua-Multiflex-Klimasystem verwendet Wasser als  Energieträger. Lediglich im geschlossenen Kreislauf des Kaltwasser-Erzeugers ist eine geringe Menge Kältemittel im Einsatz. Im Vergleich zu direkt verdampfenden Systemen sollte also die Installation wesentlich einfacher sein - etwa bei der Rohrverlegung. Zudem benötigt der Handwerker keinen Kälteschein für die Inbetriebnahme.

Ausgangspunkt ist die benötigte Gesamtkühlleistung, nach der ein Kaltwasser-Erzeuger der Reihe RVS DC gewählt wird. Remko bietet vier Stufen an: von 5,6 über 10,0 und 14,5 bis zu 20,0 kW. Damit lassen sich private und kleinere gewerbliche Objekte ausstatten. Entsprechend der Kühlleistung lassen sich zwischen zwei und sechs Innengeräte anschließen. Dabei können die Wand- und Truhengeräte bzw. Deckenkassetten frei kombiniert werden, auch die neuen, extra leisen Wandgeräte der Serie WLT EC mit stufenlos geregelten EC-Ventilatoren sind geeignet.

Weitere Informationen zum Kaltwasser-Klimasystem Aqua-Multiflex können per E-Mail an Remko angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE