Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1047 jünger > >>|  

PluggVoxx pure: Luftaufbereitung à la Pluggit

(8.8.2019) Die Luft ist in der Natur insbesondere dort gesund, wo es Ionen im Überfluss gibt. Das ist beispielsweise an Flüssen oder an der See der Fall. Vor diesem Hintergrund haben Pluggit und Bioclimatic, ein Spezialist in Sachen Luftqualitätsverbesserung, mit PluggVoxx pure ein neues Modul für die Luftaufbereitung im Wohnbau entwickelt.

Bilder © Pluggit 

PluggVoxx pure neutralisiert Gerüche aus dem Außenbereich, wie Kaminrauch aus der Nachbarschaft, ebenso wie Gerüche aus Küche und Bad, Ausdünstungen aus Möbeln und Heimtextilien sowie Bakterien, Keime und Allergene: Der aktivierte Sauerstoff modifiziert die Zellstruktur von Schimmelsporen und Bakterien so nachhaltig, dass sie inaktiv werden.

Das Vorbild für das Ionisationsverfahren liefert die Natur. PluggVoxx pure imitiert die bipolare Ionisation, wie sie beispielsweise bei einem reinigenden Gewitter auftritt, wenn Sauerstoffmoleküle aktiviert und positiv oder negativ geladene Ionen gebildet werden. Die ionisierte Luft bindet die Molekülketten der Umweltschadstoffe und Geruchsmoleküle.

Die positiven und negativen Ionen bilden Gruppen, die mit der Zuluft in die Wohnräume befördert werden, wo sie sich wieder aufteilen und ihre „Arbeit“ verrichten. Die sogenannten Cluster sind außerdem in der Lage, Pollen einzukapseln, so dass diese gerade für Allergiker keine negativen Auswirkungen mehr haben.


  

Wohn- bzw. Büroflächen von bis zu 200 m² können mit einem PluggVoxx pure versorgt werden. Die Ionisationsleistung ist dabei auf das Raumvolumen abgestimmt. Das 600 x 280 x 205 mm messende Modul lässt sich - auch nachträglich - in die Zuluftleitungen bestehender Pluggit-Lüftungssysteme oder anderer Lüftungsanlagen integrieren.

Weitere Informationen zu PluggVoxx pure können per E-Mail an Pluggit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE